Der beste Kinderflohmarkt Hamburg

Ja, Kinderflohmarkt Hamburg lohnt sich. Es gibt tolle und lohnenswerte Kinderflohmärkte in der Stadt. Allerdings ist es schwierig, die Termine zu finden. Nicht jeder Betreiber trägt seinen Flohmarkt überall ein.

Kinderflohmarkt Hamburg Geheimtipp

Second Hits for Kids – Flohmarkt ist weiterhin unser Geheimtipp für Schnäppchen.
(Adresse und Anfahrt: Falkenbergstraße 25, 22844 Norderstedt, in der Sporthalle des Gymnasiums Harksheide (Hier klicken für Karte auf Google Maps).

Diesen Flohmarkt gibt es nur zweimal im Jahr – trotzdem ist second-hits-for-kids die Mutter aller Kinderflohmärkte in Hamburg.

Flohmärkte, auch Kinder- und Babyflohmärkte in Hamburg, aktualisiert 2016

Kinderflohmarkt Hamburg - 3 Minuten nach Öffnung
Kinderflohmarkt Hamburg Second Hits for kids. 3 Minuten nach der Öffnung. Da muss man schnell sein, schlimmer als im Sommer- oder Winterschlussverkauf.

Flohmärkte ohne Schwerpunkt auf Kinder:

Es gibt einige aussergewöhnlich gute Flohmärkte in Hamburg. Hier profitiert man vom Umstand, dass der Hanseat an sich diskret und unauffällig ist und sich nur ungerne die Blöße gibt und ’schlechte‘ Ware verkauft.

Im Gegensatz zu Berlin gibt es in HH nur wenig Ramsch. Hamburg ist reich und für neue Ware muss regelmässig Platz geschaffen werden, daher erwähne ich das hier ausführlicher. Die Flohmärkte in der ‚Innenstadt‘ sind nett, aber überbewertet.

Andere, wie der am Else-Rauch Platz oder die Flohmärkte am Stadtrand sind erheblich besser. Generell sind Flohmärkte am Stadtrand/Speckgürtel wahrscheinlich in jeder Stadt der Welt besser.

Auswahl Flohmärkte in Hamburg

 

Jetzt kommt ein Artikel zu einem Flohmarkt aus dem Jahr 2010.

Morgen ist es wieder soweit. Second Hits for Kids Kinderflohmarkt in Hamburg Norderstedt am Sonntag, 07.03.2010 um 10:00 Uhr in 22844 Norderstedt in der Sporthalle des Gymnasiums Harksheide in der Falkenbergstraße 25 (Hier klicken für Karte auf Google Maps).

Ein Kinderflohmarkt, oder auch Babyflohmarkt, ist eine der besten Erfindungen seit geschnitten Brot. Das Kind braucht ständig neue Klamotten und das geht ins Geld. Wie gut, dass es in Hamburg etliche Kinderflohmärkte gibt, auf denen Eltern ihre nicht mehr benötigten Kinderklamotten und Spielsachen verkaufen.

Das ist das beste was ihr machen könnt.
Gebrauchte Kinderklamotten vom Flohmarkt sind nicht nur preiswert, nein, sie sind auch Umweltschonend-nachhaltig-ökologisch-korrekt. Schon zig-mal gewaschen und weniger Schadstoffbelastet als H&M Neuware, dazu noch die Wiederverwertung, etwas sinnvolleres gibt es kaum.

Der Flohmarkt in Norderstedt hat mich von allen bislang besuchten Kinderflohmärkten am meisten beeindruckt.

Eine ganze Turnhalle in der die Klamotten nach Größe sortiert auf Tischen liegen. Teilweise sogar nach Sommer- und Winterware sortiert. Perfekt!

Ihr bekommt am Eingang eine Plastiktüte und müsst dann sehr schnell sein. Zusammen mit euch gehen sehr, sehr, sehr viele andere Eltern zum passenden Tisch (uns trefft ihr am Tisch Größe 92) und sammeln Klamotten ein was das Zeug hält. Erstmal in die Tüte stopfen, aussortieren kann man später immer noch.

Nach 30 Minuten bilden sich extrem lange Schlangen an den Kassen und der Shoppingspass ist zu Ende. Ich habe hier irgendwo ein Video vom vorletzten Kinderflohmarkt … ach ja, da ist es.

Der Veranstalter schreibt folgendes über seinen Flohmarkt:

Norderstedts großer Kinderartikel-Markt! 200 Anbieter verkaufen gutes Gebrauchtes für Frühjahr und Sommer für Kinder bis Größe 176! Kinderkleidung, Fahrräder, kleinere Kindermöbel, Spielzeug, Bücher, Kinderwagen, etc. – alles wird nach Art und Größe sortiert- so macht das Stöbern noch mehr Spaß! Da bei uns auch Buggys und Kinderwagen verkauft werden, müssen die eigenen leider draußen bleiben! … 20% des Verkaufserlöses kommen dem Förderverein Kinder-und Jugendarbeit Albert-Schweitzer-Haus e.V. in Norderstedt zugute!

Quelle: Internet.

Und wisst ihr, warum ich nach Norderstedt fahre?

Ganz einfach. Das beste Preis-Leistungsverhältniss für Kindersachen bekommt man in Hamburg am Stadtrand oder in den Vororten. Eppendorf und Winterhude sind auch ganz ok um Kinderklamotten einzukaufen, aber die Vororte sind einfach am besten.

Achtung, jetzt kommt dummes Jungsgelaber mit einem Funken Wahrheit drin.
Die Muddis in den Vororten gehen oft nicht arbeiten. Sie nähen auch mal ein Loch und sorgen dafür, da sie deutlich mehr Zeit haben, dass die Kindersachen i.d.R. deutlich besser erhalten sind als auf den Innenstadtflohmärkten. Das merkt man am Grabbeltisch. Da wird auch nicht jeder Schund hingelegt, man könnte ja denken, es ginge den Leuten schlecht. Also gibt Muddi nur die „guten“ Sachen zum Flohmarkt, man will ja kein Gerede oder so. Insgesamt eine erfreuliche Sachen für Käufer wie mich.
Dummes Jungsgelaber Ende

Der einzige Nachteil:
Ihr könnt nicht handeln, alles Festpreis.

Zum Thema „preiswert einkaufen und richtig handeln auf Kinderflohmärkten in christlichen Gemeindezentren“ schreibe ich irgendwann auch mal was, da kann man sehr viel Spaß haben. Bis dahin geniesse ich den Rummel morgen, kaufe mir ein Stück Kuchen und diverse Kaffee und vielleicht gibt es ja diesmal ein neues Wii-Spiel auf dem Spieletisch.

9 comments

Mentions

  • Flohmarkt Empfehlung in Hamburg Meiendorf
  • Die Antwort auf Ihre Hamburg vs. Berlin Fragen
  • Hamburg Berlin 2011 › pop64.com | Hamburg vs. Berlin Blog
  • Kinderbasare: jetzt günstig mit Kinderkleidung eindecken > Babykleidung, Schnäppchen
  • Kinderflohmarkt Hamburg vs. Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.