In 2018 gesehen

Mal gucken, was ich geguckt habe in 2018.

Ach was? In 2018 habe ich angeblich 629 Sachen auf Netflix angesehen. Krass. Da bin ich aber jetzt überrascht. Immerhin hat das Jahr nur 365 Tage. Keine Ahnung, wie ich das gemacht habe, aber man kann auf netflix.com/viewingactivity seine eigene History für das ganze Jahr als csv runterladen und wenn das stimmt, dann habe ich jeden tag zwei Folgen irgendwas geschaut.

Das sieht dann so aus.

Aktuell schaue ich Star Trek Voyager. Stand auf meiner Liste der Dinge, die ich im Leben noch machen muss. Inzwischen schon in Staffel 5 und es zieht sich ein wenig, daher auch der Ausbruch zu Black Lightning. Da ist die Musik wenigstens gut, aber sonst, naja.

Viel besser war diese Doku über Half-Life. Die war erstaunlich gut, aber ich bin vorbelastet, denn das ist auch bei mir DAS eine Spiel, bei dem es KLICK gemacht hat und Videospiele plötzlich zu etwas anderem wurden. So wie Disneys Fantasia, da hat es damals auch KLICK gemacht und plötzlich war Zeichentrick nicht nur Zeichentrick, sondern so unglaublich viel mehr. Eben wie Half-Life, ein echter Meilenstein in der Videospielkultur. Ich kann mich noch heute an jede Sekunde des Intro erinnern. Überhaupt das Intro. Wie grandios das damals war. Ein völlig neues Spielerlebnis, kann man heute niemandem erklären, aber es war schlicht grandios.

Grandios ist auch dieser Koch Typ.

Irgendwann in 2018 seine Koch-Videos gefunden und mich durch alle Videos durchgesehen. Es sieht jedesmal sensationell einfach aus und es gibt Eier, Fleisch, Soßen und co. Empfehlenswert.

Dann war da noch die Matsche-Pampe.

Ebenfalls angesehen habe ich alles von diesem Primitive Technology Typen.

Seine Videos sind anders, als vieles, was man auf YouTube sieht. Zum einen redet er nicht, zum anderen macht er aus Nix ein Haus. Oder einen Ofen. Oder Holzkohle. Oder oder oder.

Jedesmal sehenswert und jedesmal denke ich „ach, so einfach kann das alles sein? Guck an“.

Gerne gesehen habe ich auch die Videos dieses Tischlers. Hier ein Video übers ölen von Holz.

Da lernt man dann auch etwas, ebenfalls erstaunlich, wie einfach das alles eigentlich ist.

Und überhaupt, wenn ich mehrfach „lernen“ erwähne, darf dieses Video nicht fehlen.

Dave Grohl übers lernen und wie oft, wie wahnsinnig oft man üben und starten muss, bis es endlich klappt. Großes Kino.

Was war mein bester Film in 2018?

Es war kein Film, es war Rick & Morty auf Netflix. Selten hatte ich so viel Spaß mit Cartoon. Großes Kino.

Älterer Beitrag

Kurzer Spaß mit Idiot in Google

Beste Social-Media Entscheidung in 2018

Nächster Beitrag

Blog via Email lesen

E-Mail Adresse eingeben und per E-Mail neue Beiträge erhalten. Kann jederzeit abbestellt werden.

Schreibe einen Kommentar