Immobilien in Berlin und Hamburg

Heute waren wir wieder auf Wohnungsbesichtigung.
Mal wieder. Ich weiß gar nicht, wie viele Wohnungen wir uns in den letzen Wochen angesehen haben. Wohnungen und Häuser, wir suchen beides, wir sind flexibel.

Mindestens vier Zimmer, wenn ein Haus, dann mit Garten. Und es ist weiterhin kompliziert.

Kein Vergleich zu Berlin.

Auch wenn alle Beteiligten jammern, dass es in Berlin mit der Wohnsituation ähnlich schlimm ist wie in Hamburg, es stimmt einfach nicht.

Wir suchen am Stadtrand von Hamburg. In einer Gegend, in der das Wort „Gentrifizierung“ gänzlich unbekannt ist, hier kennt man nur, wenn überhaupt, die Vergreisung der Gesellschaft. In Berlin wäre es mit unserem aktuellen Aufwand, Budget und Suchradius kein Problem eine Wohnung oder ein Haus zu finden. Es wäre nicht einfach, klar, aber machbar. In Hamburg ist das leider anders.

Die preise sind so sensationell kaputt in Hamburg. Neulich ein Reihenhaus in Volksdorf für 340.000 Tacken und da müsste alles gemacht werden. Allein die Heizung, ein Drama, die hatten eine Elektroheizung.

In Berlin ist das alles preiswerter. Selbst in top sanierten Lagen wie dem Gleim-Kiez ist es preiswerter als hier am Stadtrand von Hamburg.

Wir suchen weiterhin. Ich nutze fleissig unsere Linkliste Wohnungssuche Hamburg. Das erleichtert vieles, aber wir finden nix.

Falls sie eine mind. vier Zimmer Wohnung oder ein Haus in Meiendorf abzugeben haben, nur her damit. Wir suchen.

One comment

  1. Bitskin says:

    Hääte nicht gedacht, dass die Lage in Hamburg noch angespannter als in Berlin ist. Dachte eher, dass sich die Lage in anderen deutschen Großstädten entspannen wird, da gefühlt alle Menschen nach Berlin strömen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.