15.1.2018 Ton macht die Musik. Mett Flower. 

Gestern Abend. Kinder schauen Maus, Küche aufgeräumt, alles fertig, ich mit Buch auf dem Weg zum Sofa, um die halbe Stunde Ruhe während Fernsehen zum Lesen zu nutzen, da die restlichen hundert Stunden des Tages immer irgendwas ist. Große Freude, Buch spannend, will UNBEDINGT wissen, wie es weitergeht und dann sagt die Dame des Hauses, mit diesem bestimmten, zuckersüßem Ton, „Sven, heute ist Sonntag“. Ich überlege, welchen Termin ich vergessen habe. Hochzeitstag? Wir sind doch gar nicht verheiratet! Irgendwas mit Geld? Aber doch nicht in der Mitte des Monats. Ah! Bäder putzen. Das war es. Schade um das Buch. Dafür dann saubere Bäder bekommen.

Putzen am Abend nervt, hat aber einen Vorteil. Es ist dunkel und dadurch sieht alles schneller sauber aus. Darüber freue ich mich jedesmal. 

Ich soll ein Foto des Kinderbettes suchen, dass seit Monaten in der Garage steht. Gehofft, dass die Maschine inzwischen „Möbel“ oder „Bett“ erkennt, aber das klappt in OneDrive noch nicht so richtig. 

OneDrive taggt Fotos automatisch und, naja, immerhin versucht dir Maschine es.

In der U-Bahn heute morgen zum ersten Mal gleich zwei Surface Books und nur ein MacBook gesehen. Das ist neu, noch nie gab es mehr Surface Books als MacBooks in der Bahn.

Den Rest des Tages mit Marketing Automation beschäftigt und zwischendurch heftige Kopfschmerzen bekommen, denn das funktioniert aufm Papier alles total geil, in echt ist das alles ein einziger Kopfschmerz, besonders im B2B. 

Und verdammt, es ist kalt in Hamburg. Zu kalt, um unterwegs zu bloggen. Gehe mich aufwärmen. 

One comment

    Mentions

    • pop64

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.