Masern Epidemie Hamburg vs. Berlin

In Hamburg gibt es zur Zeit eine Masern Epidemie, das klingt schlimm, allerorten wird gewarnt.

Wir impfen uns zu wenig, es gibt in diesem Jahr bereits so viele Fälle von Masern wie in den letzten sieben Jahren (manchmal aber auch nur 2 Jahre) und alle schreiben, dass das total schlimm ist.

Aber noch ist es eine Epidemie, keine Pandemie.

In Hamburg gab es in der letzten Zeit 101 Mal Masern. Seit über einer Woche ist die Rede von 101 Mal Masern, neue Fälle gibt es komischerweise nicht, zumindest steht davon nichts in der Zeitung. Man liest nur von den Impfängsten und Impfaufrufen an Schulen aufgrund von Masern. Berge von Artikeln gibt es dazu und in allen steht fast das gleiche drin. Google News für Masern Hamburg.

Wie gut, dass ich die Masern bereits hatte und auf der richtigen Seite der Elbe wohne.

… Der Schwerpunkt liegt im Hamburger Süden. …

Quelle: welt.de – Masernepidemie in Hamburg

Sieht schlecht aus im Süden. Masern in mind. fünf Schulen. Blöde Sache, ich wünsche den Kindern gute Besserung. Masern sind echt mal totaler Scheiss.

Epidemie klingt nach Dawn of the Dead, Verschanzen im Einkaufscenter und Bevorraten mit Lebensmitteln.
Dazu passt ja die Meldung Bundesregierung rät zum Hamstern.

„Auf Nummer sicher gehen Sie mit folgendem Vorrat (pro Person für ein Jahr): 170 kg Weizen oder anderes Getreide im ganzen Korn, 45 kg Zucker oder Honig (Zucker hält jahrzehntelang, Honig ist unbegrenzt lagerfähig), 45kg Magermilchpulver (Haltbarkeit wird meist mit 2 Jahren angegeben, in Wirklichkeit kann man es weitaus länger lagern), 6 kg Salz (trocken unbegrenzt haltbar).“

Quelle: Krisenvorsorge.com

Wenn es dann schlimmer wird mit den Masern und die Menschen komplett durchdrehen, kaufe ich mir 170 kg Weizen, aber erst dann.

In Berlin gibt es gerade keine Masern Epidemie, hier führt Hamburg ganz klar in Sachen Masern Epidemie Hamburg vs. Berlin mit 101 : 0

(wobei es in Berlin vielleicht auch schon 100 Fälle von Masern in diesem Jahr gab, aber da fällt das eben nicht so auf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.