Home » Unentschieden » Garten, Fußball, Markt, Plastikfreie Woche, Bank, Flohmarkt,

Garten, Fußball, Markt, Plastikfreie Woche, Bank, Flohmarkt,

Mit Kind 2 am Morgen einmal alle Pflanzen gegossen. Im Gartentageskalender stand heute, dass Pflanzen im Frühjahr wie kleine Babies seien und öfter etwas zu trinken brauchen. Mit Kindern können wir gut und wir haben uns sofort gekümmert. Im Garten wächst alles wie bekloppt, einzig der Lavendel, den ich neulich gekauft hatte, schwächelt. Aber der kommt noch. Bestimmt! (lautes Lachen aus dem off von einer der Redaktion bekannten Dame)

Garten

Gelernt, dass irgendwo vorm Haus mehrere Spatzen wohnen. Letztes Jahr waren da nur zwei oder drei, jetzt sind es auf jeden Fall mehr. Läuft bei denen.

Fußball

Kind 1 musste bereits um acht Uhr am Fußballplatz sein, zwecks Spiel. Wir waren alle ein wenig müde heute morgen, nach diversen Armen Rittern war aber genug Zucker in uns und wir waren wach. Armer Ritter ist neu in unserem Gerichte-die-von-der-Familie-gegessen-werden Repertoire. Endlich eine weitere Verwendung für alte Brötchen. Immer nur Schnitzel war keine Lösung.

Markt

Dann zum Markt nach Volksdorf gefahren und gleichzeitig mit allen anderen Menschen aus der Gegend auf dem Markt eingekauft. War das voll auf dem Markt, meine Güte. Allerdings ist das Publikum in Volksdorf anders. Es gibt da erstaunlicherweise keine Schlange an der Pommesbude, denn man steht hier Schlange am Bio-Demeter Stand. Praktisch für uns, viel Zeit gespart.

Hack der Plastikfreien Woche, denn obwohl wir nix mit Plastik kaufen wollen, ist diese in mehreren Sorten Plastik verpackte Kokosnuss regelkonform, denn die gab es geschenkt. Ha!

Alles ohne Plastik eingekauft, Wurst gibt es jetzt am Stück, Käse sowieso und dann, am Ende, beim Vogelfutter verloren. Denn auf dem Markt in Volksdorf verkauft ein Herr selbst gemachtes Vogelfutter und wenn man das füttert, gehen die Vögel steil. Leider gibt es das nur abgehackt.

Diese Kokosnuss war erstaunlich gut. Hätte ich nicht gedacht. Man sieht wahrscheinlich total bescheuert aus, wenn man so Urlaubsmässig über den Markt schlendert und dabei am Strohhalm nuckelt, aber es schmeckte dann doch ziemlich gut. Muss öfter Kind 1 mitnehmen, er bekam an jedem besuchten Stand etwas geschenkt.

Bank

„die Bank ist kaputt“ sagte jemand und ich so, im jugendlichen Übermut „kein Problem, ich repariere das“.

Tja. Naja. Immerhin: auseinanderschrauben ging ganz gut. Dann gelernt, dass 1. die Bank relativ kaputt-, erstaunlicherweise noch nicht komplett zusammengebrochen ist und 2. wir eine neue Bank brauchen.

Reparieren lohnt sich hier nicht. *hust*

Flohmarkt

Am Nachmittag unseren Flohmarktkram und am Abend den Flohmarkt in der Schule mit vorbereitet und geholfen, die Cafeteria aufzubauen, den Parkplatz abzusetzen und drölfzighundert andere Sachen gemacht, unter anderem Brot gebacken, gegrillt, im Baumarkt gewesen, im Garten Sachen geputzt und einen ziemlich tollen Tag gehabt.

4 comments

  1. ONMA Hannover says:

    Finde es ganz bemerkenswert wie du deine Beiträge hier verfasst. Auf so eine individuelle und frische Weise. Man kann die immer super gut folgen, könnte stundenlang deine Einträge lesen.

    Ganz großes Lob :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.