Eine Woche Ohne Plastik, Tag 4, Hummeln,

Donnerstag morgen einen kleinen Einkauf gemacht, ich will auch an der „eine Woche kein Plastik einkaufen“ Aufgabe scheitern.

Gemüse ist relativ einfach, Obst nur zum Teil ohne Plastik bei Edeka. Aber ich hatte heute nur wenig Obst & Gemüse und die drei Gummibänder im Bild zählen nicht als Plastik. Der Tetrapak ist mit Plastik, ebenso das Fleisch und die Wurst, beides gibt der Metzger bei Edeka nicht ohne plastikbeschichtetes Papier raus. Schwierig in unserem Edeka ist alles aus der Kühlung, da gibt es ausschließlich alles in Plastik. War mir so vorher nicht klar, aber von den tausenden Produkten in der Kühlung ist schlicht alles, jede Wurst, Käse, Joghurt, Milch, Sahne, Pudding, schlicht alles in Plastik verpackt. Mmmh. Insgesamt zehn Teile gekauft, drei mit Plastik. Naja. Der Versuch zählt, was?

Brot ohne Plastik ist einfach, gibt es beim Bäcker, aber da geht noch was, denn wir haben ja einen Dutch Oven und schönes Wetter und darum gab es heute Mittag selbstgemachte Brötchen. Zubereitungszeit: 10 Minuten, dazu eine Stunde gehen lassen und 30 Minuten unter den Kohlen backen. Das war geschmacklich sogar ganz OK, obwohl es stumpf das erste Rezept in Google zu Brot ausm Dutch Oven war.

Das Problem des anstehenden Großeinkauf haben wir in Sachen „kein Plastik diese Woche“ sehr praktisch gelöst.

Wir machen den Großeinkauf erst nächste Woche.

Die Unterseite, naja, darüber sprechen wir mal nicht, von oben sieht es ganz hübsch aus.

Hummeln

Vorm Haus steht ein Rhododendron in voller Blüte und geschätzte zehntausend Hummeln sind in den Blüten unterwegs. Dieses Jahr deutlich mehr Hummeln als im Vorjahr. Wahrscheinlich ist das eine gute Nachricht, oder?

In diesem Bild sind sehr viele Hummeln versteckt.

4 Gedanken zu “Eine Woche Ohne Plastik, Tag 4, Hummeln,

Schreibe einen Kommentar