Eine Woche mit dem Lumia 920

Seit Monaten wollte ich ein Nokia Lumia Handy haben.
Ich schrob dazu Zeug in dieses Blog, siehe Mein neues Handy wird ein Nokia Lumia und Update. Mein neues Handy wird ein Lumia 720, aber erst, wenn A. ein neues Sofa bekommt.

Ich bekam dann neulich aus dem Bekanntenkreis ein Lumia 920 für einen sensationellen Preis angeboten und hatte das Gerät eine Woche im Gebrauch.

Ein tolles Handy, mit einer außergewöhnlich, wirklich sensationellen Kamera. Es stimmt, was überall steht, die Kamera ist der Knaller. Damit macht es wieder Spaß, die Kinder zu fotografieren. Die Kamera ist ratz-fatz am Start, alles geht viel schneller und vor allem macht die Handy-Knipse auch bei schlechtem Licht erstaunlich, wirklich faszinierend gute Fotos.

Ich war begeistert von dem Gerät.

Allerdings ist es wie immer, wo viel Licht, da ist auch viel Schatten.

Das Windows Phone ist eine feine Sache für Gelegenheitsnutzer. Ich benenne das jetzt einfach mal so. Für jemanden wie mich, der relativ viele Mails bekommt, sehr viel im Internet liest und im Tagesablauf tatsächlich einige App regelmäßig benutzt, ist Windows Phone leider nichts.

Es gibt drei gravierende Schwächen, die ausschlaggebend waren, das Gerät wieder zurück zu geben, das war dankenswerterweise möglich.

  1. Die Tastatur
  2. Synchronisation mit Google
  3. Die fehlenden Apps

Die Tastatur auf dem Lumia

Ich schreibe relativ viel auf dem Handy und bin ein großer Freund der Android App „Swift Key“. Die macht eine sehr gute Worterkennung und ermöglicht es mir, in Notfall auch über 5000 Zeichen lange Texte auf dem Handy zu tippen. Swift Key ist außergewöhnlich gut, eine dramatische Erleichterung des Tippens auf dem Handy.

Leider ist die Tastatur auf Windows Phone Lichtjahre schlechter als Swift Key.
Das beginnt mit Kleinigkeiten, wie der versehentlichen Umstellung des Tastaturlayout von DE auf EN, was mir einige Mal passierte. Völlig nervig und unnötig, passiert aber, wenn man viel tippt.

Die Worterkennung und Vorschlagsfunktion „hängt“, bzw. liefert Vorschläge erst mit einer Verzögerung aus. Auch das ist völlig nervig, wenn man viel tippt.

Lange Texte schreiben macht keinen Spaß. Obwohl der Bildschirm so groß ist und tippen eigentlich kein Problem sein sollte, ist es im Vergleich zu meinem bisherigen Android Handy erheblich frickeliger zu tippen. Das hat mich mit Abstand am meisten am Lumia 920 genervt.

Synchronisation mit Google

Das ist ein Drama epischen Ausmaßes und es ist nicht die Schuld von Microsoft, bzw. Windows Phone.

Ich hatte, wie viele andere Internetfuzzies auch, hunderte, tausende Kontakte in meinem Adressbuch in Gmail. Wie auch immer die in den letzten Jahren dort gelandet sind, aber sie waren da. Mein Adressbuch war meine große Schwäche, ist inzwischen aber aufgeräumt.

Denn Windows Phone kann sich zwar mit Gmail synchronisieren und alle Kontakte abholen, aber es fehlen Daten. Es fehlen nicht irgendwelche Notizen oder Anmerkungen zu Kontakten, nein, es fehlten ausgerechnet die Mobilrufnummern von meiner Freundin, meinen Eltern, meinen Bekannten, von Menschen, mit denen ich regelmäßig telefoniere.

Das war, gelinde gesagt, nervig und es lag daran, dass ich Gmail die Handynummern nicht mit „mobil“ markiert waren, sondern mit „Persönlich/Mobil“ oder ähnlich.

Nur korrekt markierte Adressbucheinträge werden synchronisiert. Auch dann, wenn man das ganze Adressbuch aus Gmail ex- und in Live-Mail importiert, dann fehlen sie auch.

Das ist natürlich blöd, wenn auf einem Handy ausgerechnet die Handynummern der wichtigen Kontakte fehlen, hatte aber den Nebeneffekt, dass ich tatsächlich ALLE Kontakte aufgeräumt habe. Jetzt sind es nur noch 60 anstatt ein paar hundert und alle Kontakte haben korrekte Adressbucheinträge.

Das war sehr viel Arbeit.

Zum Einrichten des Exchange Konto mit Gmail fragen sie das Internet, damit klappt das dann besser.

Eine Anmerkung noch.
Das Adressbuch ist auch mit Live-Mail kaputt, der Sync klappt selbst innerhalb des Microsoft-Kosmos nicht richtig. Kontakte, die ich in Live-Mail gelöscht hatte, blieben im Handy erhalten und waren mit „hotmail-sync“ markiert, obwohl es sie da nicht mehr gab.

Das ganze Thema Sync ist noch nicht rund, auch mit dem Kalender gab es Probleme.

Die fehlenden Apps

Der Klassiker. Es fehlen jede Menge Apps auf Windows Phone.
EBay Kleinanzeigen, eine der sinnvollsten Apps um nach einem Umzug aufzuräumen und Kram loszuwerden? Fehlanzeige.

Ich nutze eine Haushaltsbuch App auf Android, mit Kindern muss ich schauen, wo die Kohle bleibt, ich muss sparen und leider gibt es die auch nicht auf WindowsPhone.

Die Twitter und facebook Apps sind so, naja, klappt irgendwie, aber da geht auch noch was. In Twitter sehe ich z.B. keine Konversationen, etc.

Youtube ist gar keine App sondern nur ein Link zur mobilen Youtube Seite.

Opera mobile, von mir innig geliebt und permanent genutzt, gibt es nicht. Der IE lädt auf WindowsPhone Seiten immer neu, wenn man zum IE zurückspringt, das nervt sehr.

Die Amazon App ist auch naja, da geht auch noch was.

Die E-Mail App ist auch nicht das Gelbe vom Ei, aber bezüglich E-Mail ist das bei mir allein aufgrund der Anzahl der Mails völlig anders als bei 99% der Leute, daher verkneife ich mir hier ein Urteil.

Ansonsten ist es ein sehr, wirklich sehr tolles Handy und das schreibe ich ohne jede Ironie. Es ist ein tolles Handy.

Was auf dem Lumia sehr gut ist

Das gesamte Thema „Spiele“ ist erheblich besser gelöst als auf Android. Eigentlich eine Kleinigkeit, aber doch sehr praktisch, denn Spiele tauchen nicht in der App Liste auf, sondern werden nur in diesem Xbox Dings gelistet.

Ich kann einen Kinderbereich einrichten, da dann zwei, drei Apps platzieren und das Kind machen lassen. Das geht mit anderen Geräten leider nicht, ist aber eine sensationell gute Idee. Eltern finden so etwas ausgesprochen gut.
Der Kinderbereich liegt quasi „parallel“ zum gesperrten Bildschirm und kann jederzeit, ohne Passwort, vom Kind aufgerufen werden.

Die Kacheln sind eine gute Idee, sehen toll aus, sind flexibel und machen Sinn.

Die mitgelieferte Navigationssoftware ist sehr gut, da können iPhone und Android nach Hause gehen.

Es gibt eine Alphabetische Liste aller Apps.

Das Handy fühlt sich sehr schnell an, alles wuppt und fluppt, das macht Laune.

Die Kamera Apps und Tools von Nokia sind faszinierend einfach und bieten trotzdem unzählige Möglichkeiten, die ich in der einen Woche gar nicht komplett austesten konnte. Tolle Technik, irre, was alles auf einem Handy möglich ist.

Die Integration von Skydrive ist Lichtjahre besser gelöst als Google Drive auf Android. Das funktioniert ebenfalls sensationell gut.

Fazit

Ein tolles Teil. Der Kinderbereich und die Kamera waren für mich persönlich die Highlights.

Aber die Tastatur und die Sync-Probleme sind für mich die Showstopper.

Schauen Sie sich das Handy auf Amazon an, die Bewertungen dort fallen ähnlich aus wie hier.

Man kann es mit „alles super, aber Schwächen in Details (wenn Nutzer darauf stoßen)“ zusammenfassen. Der Link zu Amazon ist Werbung.

Mobil veröffentlicht mit WordPress für Android

3 comments

Mentions

  • Wochenlinks, 16.11.2003 | extramittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.