Kurz gelacht über diese Idee aus Hamburg

Hamburgs Stadtentwicklungssenatorin Blankau plant eine Bundesratsinitiative zu Deckelung der Preise bei Neuvermietungen. Danach sollen diese nur noch maximal 20 Prozent über dem Mietenspiegel liegen dürfen.

Das gibt es als Video beim NDR, klicken und Initiative gegen Mietwucher-Video ansehen.

Warum ich darüber lache? Weil es nicht passieren wird. Nette Idee, aber niemanden wird es kümmern und die Mieten steigen trotzdem weiter, selbst wenn alle nur max 20% mehr Miete verlangen.

In Berlin sieht es ähnlich aus, allerdings gibt es in Berlin noch Stadtteile, in die man ausweichen kann. In Hamburg gibt es nur südlich der Elbe und das ist ein Problem.

2 comments

  1. Heute habe ich in der Süddeutschen gelesen, dass die Hamburger Grünen die Vermieter bei der Makler-Bestellung in die „Bestellerpflicht“ nehmen wollen. D.h. wer den Makler bestellt, bezahlt ihn auch, in dem Fall also der Vermieter, nicht der Mieter. Wenn das funktionieren würde, wäre es zumindest schon mal ein Anfang: Es würde einen Preiskampf um niedrigere Maklerkautionen geben, weil Vermieter sich den billigeren Makler suchen würden (im Gegensatz zu jetzt, wo der Mieter halt den Makler nehmen muss, der die Wohnung vermittelt). ABER leider ist das Leben ja kein Ponyhof und deswegen befürchte ich, dass die Vermieter die Courtage einfach über höhere Mieten auf die Mieter umlegen würden. Oder sehe ich das falsch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.