Nokia 7 Plus Display Reparatur. Reisekostenabrechnung. Aufräumen mit Netflix.

Handy kaputt

Kurz vor Weihnachten fiel mein Nokia 7 Plus Handy ungünstig auf den Gehweg und das Display ist gesplittert.

Seitdem versuche ich, irgendeine Klitsche zu finden, die mir das Handy repariert. Das Gerät zu Nokia zu schicken und zwei bis drei Wochen ohne Handy zu sein ist keine Option.

Ich suche einen Laden, der Nokia Teile verbaut und mal eben das Display tauschen kann, das ist ja keine große Sache.

Erstaunlicherweise finde ich aber keinen und bin genervt. Noch erstaunlicher allerdings, dass das Handy weiterhin funktioniert. Diesen Beitrag habe ich darauf geschrieben.

Nokia 7 Plus Display kaputt
Nokia 7 Plus Display kaputt

Reisekostenabrechnung

Viel schlimmer als das kaputte Handy ist bei mir allerdings das Thema Reisekostenabrechnung. Vermutlich gibt es nichts, was ich auch nur ansatzweise so hasse, wie das Tool dafür und nach wochenlangen Wartezeit gibt es Geld und immer, wirklich jedesmal stimmt irgendwas nicht.

Ich hasse das wirklich aus tiefster Inbrunst, denn nur für die Reisekostenabrechnung muss ich, zur Sicherheit, alles nochmal kopieren. Jeder Brief und jeder Beleg existiert als Kopie, alles ist auf Papier, alles muss ich hinterher einzeln nachrechnen, denn da lief schon so viel falsch.

(genervtes Stöhnen)

Aufräumen mit Netflix

Was allerdings gut läuft, ist der Neujahrsschwippschwung.

Schreibtisch zu Hause krass aufgeräumt, gefühlt dreihundert Kabel am und unterm Tisch entfernt, da ist endlich wieder Platz. Große Freude.

Dazu läuft es gut in Sachen Laufen, schon zweimal mein Tagesziel von 8000 Schritten erreicht.

Als nächstes räume ich meinen Kleiderschrank auf und danach das Büro (das eigentlich eine Abstellkammer ist).

Vorher mache ich aber noch ganz fancy Zeug, denn nächste Woche habe ich einen Termin bei der Verbraucherzentrale in Sachen Altersvorsorge und Versicherungen. Da nehme ich alles mit, was wir haben und die sagen mir dann, ob das alles klappt, oder eher suboptimal ist. Darauf bin ich sehr gespannt, ich werde berichten.

Passend dazu gibt es diese neue Netflix-Serie „Aufräumen mit Marie Kondo“ (Artikel dazu auf Zeit.de), eher etwas kurzweilig und ohne Hauswirtschaftliche Tipps, wie man den Haushalt in den Griff bekommt, aber eine oder zwei Folgen anschauen reicht bereits für viele Ideen. Erstaunlich, wie viel da geweint wird, weil aufgeräumt wird.

Cool wäre ja eine Serie mit Themen wie „so kaufst du richtig ein, während du dich zwischen Fußballplatz, Kita und Arbeit abhetzt“, „Essensplan für Leute die nicht kochen können, für eine mind. Woche und die Kinder kochen mit“, „so kaufst du auf dem Wochenmarkt ein, ohne über den Tisch gezogen zu werden“, „Finanzen und Belege organisieren während die Kinder die halbe Wohnung zerlegen“, „in Sichtreinigung, Unterhaltsreinigung und Grundreinigung die Kinder mit einbeziehen und es soll hinterher spürbar sauberer sein“ oder, der Dauerbrenner, „zuerst Staubwischen oder Staubsaugen, oder gleich staubbindendes Wischen?“

Aber eine Serie, in der man Socken zusammenlegt und sich anschließend bei den Socken bedankt ist immerhin ein Anfang.

Älterer Beitrag

Ein Brief. Flickr Scheißendreck. Google Maps. Soundbar.

Schlafen, kann er. 999 Flickr Bilder. Nachgedacht über den Politiker-Hack

Nächster Beitrag

Blog via Email lesen

E-Mail Adresse eingeben und per E-Mail neue Beiträge erhalten. Kann jederzeit abbestellt werden.

1 Gedanke zu “Nokia 7 Plus Display Reparatur. Reisekostenabrechnung. Aufräumen mit Netflix.”

  1. Was bei so einem gesplitterten Display oft ganz gut hilft, ist eine Displayschutzfolie drüberzukleben. Dadurch bleibt das Glas zwar kaputt, aber man verhindert, dass die Risse noch größer werden und kann ohne Blutspuren das Telefon bedienen. Ist natürlich keine Dauerlösung, aber bis du einen Nokia Reparaturshop gefunden hast, kann es ja noch etwas dauern…

Schreibe einen Kommentar