Mit dem Rad in Hamburg zur Arbeit. Teil 5.

Heute fährt die Dame des Hauses mit dem geliehenen E-Bike zur Arbeit.

Ich fahre mit meinem 15 Jahre alten Aldi-Rad heute nur bis zur U-Bahn und schaue dann in der Bahn weiter das unten gezeigte Video.

Wir haben Riesen-Lauch vorm Haus. Der blüht ziemlich hübsch. Wann sollte ich den sonst zeigen, wenn nicht mit einem CDU-Video? Riesen-Lauchs passt bei CDU immer.

Frage an die hier mitlesenden Experten.

Wo kaufe ich in Hamburg ein E-Bike? Gibt es irgendwo in der Stadt riesige Läden mit vielen Rädern, Service, Beratung und allem?

Ich kenne nur kleine Fahrradläden in Volksdorf und Rahlstedt.

Oder ist es egal, wo ich hingehe, weil für meinen Anspruch reicht auch die Karre von Aldi/Lidl?

Ich suche kein 5.000 Lastenfahrradpedelec, sondern ein preiswertes Herrenrad für den Alltag.

Sehenswertes Video.

Faszinierend, wie der „steht doch alles online, ließ nach.“ Anspruch mit der CDU kollidiert.

Er sagt im Video mehrmals „…hab ich vor ein paar Wochen auch noch gedacht…“ und das ist, auch für mich, das Ding überhaupt. Habe ich vor einigen Wochen auch noch gedacht …

Älterer Beitrag

Mit dem Rad in Hamburg zur Arbeit. Teil 4

Fahrrad for Future. Was für ein Freitag.

Nächster Beitrag

Blog via Email lesen

E-Mail Adresse eingeben und per E-Mail neue Beiträge erhalten. Kann jederzeit abbestellt werden.

Ein Gedanke zu „Mit dem Rad in Hamburg zur Arbeit. Teil 5.“

Schreibe einen Kommentar