Zivildienst Hamburg vs. Berlin

Endgeile Oma sucht Mann für untenrum
Endgeile Oma sucht Mann für untenrum

Hamburg ist einfach anders. Hier kommt man auf den Punkt, es wird nicht lange um den heißen Bei rumgeredet, nix da, es geht sofort los.
Zumindest bei einigen Zeitgenossen.
Diese „Endgeile Oma“ ist eine davon.
Sie sucht verzweifelt einen Zivi für die häusliche Pflege.
Ab und an mal saubermachen und so, nehme ich jedenfalls an. Sie passt sich in ihrer Zivisuche sogar der Sprache der Jugendlichen an, zumindest deute ich so das Wort „Endgeil“.

Verzweifelt auf der Suche, die arme Oma.
Kann man selber lesen, steht jeden Tag in der Morgenpost auf der Sudoku-Seite. Gegenüber des Horoskops, versteckt zwischen diesen komischen anderen Mädchenanzeigen.

Arme Oma.
Das gibt einen Punkt für Hamburg, so was habe ich in Berlin nicht gelesen.
Zivildienst Hamburg vs. Berlin 100:0

Älterer Beitrag

Natalie Kriwy

Stulle Freitagscontent – Heute mit einer Musikkatze

Nächster Beitrag

Blog via Email lesen

E-Mail Adresse eingeben und per E-Mail neue Beiträge erhalten. Kann jederzeit abbestellt werden.

4 Gedanken zu “Zivildienst Hamburg vs. Berlin”

  1. Ich bezweifle sehr, dass sich da ein junger Mann angesprochen fühlt – wer das liest, zieht sicher den Dienst an der Waffe vor …

  2. HUT ab vor dieser Fotografin! Toll! Ich mache auch fotos und ich muss sagen! Ich finds toll wenn jemand soviel emotion rüberbringen kann! berechtigte werbung wie ich finde!

  3. Seht ihr deswegen bin ich gleich zum Bund gegangen.
    Kann ich nur jedem empfehlen der keine Lust auf solche Oma`s hat.

Kommentare sind geschlossen.