Cookie Audit Tools

Tipp: Wenn du gar nicht verstehst, wovon ich hier schreibe, du aber ANGST hast, DATEN im INTERNET zu speicher oder zu hinterlassen, solltest du DRINGENST und ab sofort nur noch den PRIVATEN MODUS in Firefox oder Chrome benutzen. Ernsthaft. Ich muss es leider machen. Ein Cookie Audit für ein paar hundert Webseiten. Es ist die …

weiterlesenCookie Audit Tools

Mal wieder was schreiben

Aus der Reihe: Selbstgespräche in der Mittagspause. Ich war diese Woche bei eTracker. Eingeladen zum Frühstück. Gute Sache, gute Firma, alles super. Ich nutze eTracker seit ca. acht Jahren, egal ob fürs Blog oder Vollgas-eCommerce-Gelöt. Guter Service, kann ich nur empfehlen. Ich habe mir von den anwesenden Entwicklern ein WordPress-Plugin gewünscht. Das wäre mal eine …

weiterlesenMal wieder was schreiben

Bullshit EU Cookie Law

Achtung. Der folgende Beitrag ist für Juristen und Datenschützer nicht geeignet. Er ist polemisch und ungenau. Es gibt nicht das bei Juristen und Datenschützern beliebte „Jein“, „Aber“ oder „wir müssen an personenbezogene Daten denken“, sondern nur meine Meinung aus der Praxis und die ist inzwischen auf dem Nivea von „was für ein totaler Scheiß, maximal verkackt, alle feuern“ angekommen. Danke.

English summary:
Bullshit EU Cookie Law. Visit nocookielaw.com for more.

Deutsche Langfassung:
Unfassbarer Scheiß. Ich bin sichtlich genervt vom EU Cookie Law und ja, ich vergreife mich im Ton. Das EU Cookie Law geht mir unfassbar auf den Sack. Was für ein gigantischer Aufwand für nix. Mein Beileid für die Rechtsabteilung in ganz Europa. Mein Mitgefühl für alle, die in Europa Online machen und mit einer völlig unlogischen, ungeklärten Rechtslage und angedrohten Strafen allein gelassen werden.

Das schlimme ist: es gibt Neuigkeiten zum EU Cookie Law, die den vor einiger Zeit Das EU Cookie Desaster ins Blog geschriebenen Cookie-Alarm NOCH VERSCHLIMMERN.

Vollbildaufzeichnung 04.07.2012 162258

Quelle: FOK.nl

Neu-schlimm ist die Situation in den Niederlanden.

Irgendetwas ist an der Rechtslage in den Niederlanden anders, ich habe zum Glück verdrängt, was genau es war. Eure Rechtsabteilung kann das sagen, oder ihr lest weiter unten das verlinkte PDF.
Weiterhin wichtig bleibt auch in den Niederlanden, dass User seine Zustimmung erteilen muss, bevor ein Cookie gesetzt wird, sonst gibt es eine Strafe. Ein klassisches Opt-In, für Cookies.

Jede Webseite in Europa, ja JEDE EINZELNE WEBSEITE, darf erst dann ein Cookie setzen, wenn der Nutzer ausdrücklich zugestimmt hat.

Das hat gravierende Auswirkungen auf das Internet. Zahlreiche Webseiten werden demnächst möglicherweise wie folgt aussehen (nein, das ist kein Witz):

Vollbildaufzeichnung 04.07.2012 154627

Quelle: allaboutcookies.org

Die Mitarbeiter in den Rechtsabteilungen und Datenschutzbüros in Europa wollen angesichts der absurd hohen Strafen pro Tag natürlich auf Nummer sicher gehen und verlangen von euch Online-Fuzzis für euren Online-Shop, eure Webseite, eurer was-auch-immer im Internet eine Auflistung, die so oder ähnlich aussieht:

  1. Alle Cookies auflisten, die auf der Webseite genutzt werden, inklusive Flashcookies, HTML5-local storage und anderen Techniken, die Nutzerbezogene Daten oder Monitoring-Daten speichern
  2. Den Sinn und Zweck des jeweiligen Cookies darlegen< und klären, ob und welche Nutzerbezogene Daten gespeichert werden
  3. Definieren, welche Daten im jeweiligen Cookie gespeichert werden und welcher Art das Cookie ist. Session- oder dauerhaftes Cookie?
  4. Wenn dauerhaftes Cookie, wie lange ist das Cookie gültig?
  5. Stammt das Cookie von der originären Webseite oder von einem Drittanbieter (z.B. YouTube)? Wenn Drittanbieter, wer setzt das Cookie?

Was für ein Scheiß.
Das macht richtig schlechte Laune.
Ist euch klar, welch unfassbarer Aufwand das ist?

Wie man es auch machen kann, zeigt 20+ examples of EU cookie law ‚compliance‘, allerdings sind die meisten dort gezeigten Beispiele nicht rechtskonform.

Ich würde so gerne wissen, wer dafür verantwortlich ist. Wer lässt sich so einen realtitätsfernen Scheiß einfallen?

Und erzählt mir nicht, dass der normale Nutzer einer Webseite wissen will, welche Informationen im __utma Cookie von Google Analytics gespeichert werden.
Und selbst wenn ich weiß, dass in diesem einen Cookie eine Nummer wie 78073472.755039086.1341408382.1341408382.1341408382.1 gespeichert wird und ich mir anschliessend die vier Kilometer lange Cookies & Google Analytics Seite mit Erklärungen, was das alles ist durchgelesen, verstanden habe und zwischenzeitlich um Jahre gealtert bin – welchen Mehrwert kann das für einen Menschen haben?

Was soll das? Ist es das, was Datenschützer wollen?

Ich verstehe es nicht.

Ich verstehe auch nicht, warum die Webseiten der Europäischen Kommission es genauso falsch machen wie alle anderen Webseiten.

Unkommentierte Linkliste zum Thema:

Software, Scripte, Plugins für das EU Cookie Law
cookiecuttr.com
civicuk.com/cookie-law/
EU Cookie Law Script
jQuery Cookie Compliancy
Cookie Consent
-Cookie Consent Demos

Wichtig und nur selten im Zusammenhang erwähnt:
Nationale Unterschiede im EU Cookie Law (inkl. Liste ob mit oder ohne Opt-in)
How the EU has implemented the new law on Cookies (pdf)
Cookie ‘consent’ rule: EU implementation (PDF)

Und zum Abschluss ein lustiges Beispiel, dass zeigt, wohin die Reise auch gehen kann. Unbedingt anschauen. EU “Cookies” Directive. Interactive guide to 25th May and what it means for you

Vollbildaufzeichnung 04.07.2012 162824

Quelle: EU “Cookies” Directive. Interactive guide to 25th May and what it means for you

weiterlesenBullshit EU Cookie Law

Bratwurst-Geschichten aus dem echten Leben

Neulich habe ich zufällig von einer „Nutzung von digitalen Dingenskirchen in Haushalten“ Umfrage des Statistischen Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein – Statistikamt Nord gelesen (ja, ich lese alle deren Berichte …). In einem Anfall von „jawoll, da mache ich mit“ habe ich mir den Fragebogen schicken lassen und zum ersten Mal eine dieser Umfragen ausgefüllt. …

weiterlesenBratwurst-Geschichten aus dem echten Leben

Für die Familie und Freunde

Liebe Familie, Freunde und Kollegen. In den nächsten drei Tagen bin ich in Berlin auf der re:publica Konferenz. Zusammen mit 4000 anderen Leuten, die auch sehr online sind. Ich freue mich total darauf. Endlich wieder auf Augenhöhe reden. Nicht so viel erklären müssen. Weniger Zweifel und Angst vor dem Internet, Mobile und Daten als im …

weiterlesenFür die Familie und Freunde

Hilfe bei Reg-Ex Frage

Hi Internet Du bist doch fit mit regulären Ausdrücken, oder? Wie treffe ich mit regex die Nummer am Ende von folgenden urls? pop64.com/blog/2011/12/05/popsblitz-wasserflache-hamburg-berlin-5394 pop64.com/blog/2011/11/29/popsblitz-endlich-richtige-kommentare-5309 pop64.com/blog/2010/03/18/trololo-video-typ-eduard-khil-hamburg-vs-berlin-2112 pop64.com/blog/2007/04/03/neulich-im-jimmy-elsass-671 Ich hatte das mal kurz im Blog online und will die umleiten (ja, das war ein Fehler) . Wenn man die urls ohne z.B. -5394 aufruft, funktioniert alles. Es …

weiterlesenHilfe bei Reg-Ex Frage

Hamburg – bekloppte HVV Tarifzonen – Perle.

Die HVV Tarifzonen Angeregt durch den wundervollen Artikel Verloren in der Tarif-Todeszone auf Spiegel online und die dort zahlreichen und wundervollen Kommentare schreibe ich endlich einen vor fünf Jahren begonnenen Artikel zu den HVV Tarifzonen zu Ende. Es gibt tatsächlich Menschen, die über die Tarife in Hamburg schreiben: „… Gerade Hamburg ist an Schlichtheit im …

weiterlesenHamburg – bekloppte HVV Tarifzonen – Perle.

Jobs Hamburg – freie Stellen in Hamburg finden

Update: Es geht hier primär um Jobs Hamburg, die in irgendeiner Form mit „Internet“ zu tun haben. Am Ende des Artikels neu hinzugefügt: die größten Arbeitgeber in Hamburg. Die brauchen alle ganz dringend Internet, deren Webseiten sind größtenteils ein Desaster (z.B. Airbus oder bacardi-deutschland.de und generell funktioniert da nix auf einem iPad oder Smartphone …). …

weiterlesenJobs Hamburg – freie Stellen in Hamburg finden

Das EU Cookie Desaster

Dieser Text ist nicht für Juristen und Datenschützer geeignet. Er ist polemisch, ungenau und erwartet zumindest das Ende der Online-Welt, wenn nicht sogar der zivilisierten Welt. Es gibt eine relativ neue EU Richtlinie für den Umgang von Cookies. Vorab: Cookies sind größtenteils nicht böse aber trotzdem ist genau jetzt ein guter Zeitpunkt um all deine …

weiterlesenDas EU Cookie Desaster

Jugendschutzprogramm.de Filtersoftware im Praxistest

Jugendschutzprogramm.de ist eine Filtersoftware, die Eltern auf Ihrem Computer installieren können, damit Ihre Kinder sicher vor Erotik und Gewalt im Internet surfen können. Quelle: Jugendschutzprogramm.de Hält die Software was sie verspricht? Blockt sie das gesamte Internet weg? Lässt sie Schmuddelkram durch? Einer muss es ja machen. Ich habe die Filtersoftware ausprobiert. Aufbauend auf meinen Artikel …

weiterlesenJugendschutzprogramm.de Filtersoftware im Praxistest

2012 ist mein Online-Jubeljahr

Gestern zu später Stunde zufällig bemerkt. 2012 ist mein Online-Jubeljahr. 20 Jähriges 1992 zum ersten Mal online, mit 56k Modem in Compuserver. Allerdings nur bis zur nächsten, aussergewöhnlich hohen Telefonrechnung. Danach hat mein Vater den Hahn zugedreht. Verständlich. 10 Jähriges 2002 zum ersten Mal auf eigene Rechnung Arbeit gegen Geld für dieses Internet gemacht. Eigentlich …

weiterlesen2012 ist mein Online-Jubeljahr

Neues vom JMStV und Jugenschutz im Internet

Berlin Hamburg Schild

Update Im Folgeartikel Jugendschutzprogramm.de Filtersoftware im Praxistest teste ich die Software und muss sagen, dass ich mich hier geirrt habe. Subdomains werden unterschiedlich bewertet. Danke. Achtung. Spezialexpertenalarm. Ich habe mich in der Vergangenheit bereits über den deutschen Jugendschutzansatz im Internet aufgeregt. Dezember 2010: In diesem langen Artikel beschreibe ich, wie sie nach aktueller (2.12.10) Kenntnislage …

weiterlesenNeues vom JMStV und Jugenschutz im Internet

Trend. Meiner

Mehr qualitative Papazeit und weniger Business- und Papierkram. Mehr Leute treffen und Bekanntschaften pflegen, weniger Sofa und Fernsehen (klappt gut, ich habe zur Zeit weder Sofa noch Fernsehen). Mehr auf das konzentrieren, was mich gefühlt weiter bringt und das unsägliche Online-Stuss-Rauschen reduzieren (zum Jahresanfang hunderte Feeds im Reader, Facebookfreunde, Alerts, Follower und alles, was sich …

weiterlesenTrend. Meiner