Drei Tage wach, WordPress, Hello Kitty Zug, Garten, Spielplatz,

Früher, also damals, da waren wir drei Tage am Feiern. Heute haste drei Tage Geschäftsreise und die Kombination aus wahnsinnig vielen Gesprächen, sehr vielen neuen Eindrücken, Ideen, Plänen und allem, tollem Essen, diversen Drinks, zu viel Sitzen, fremden Bett, schlechtem Internet (WLAN issues überall), Flughafen, Bahn, Tram, Bus, Taxi, Flugzeug, Warten und allem ist doch …

weiterlesenDrei Tage wach, WordPress, Hello Kitty Zug, Garten, Spielplatz,

Dienstreise, Utrecht, Insekten, Plastikfrei auf Reise, LinkedIn, Noticing,

Um 3:15 werde ich wach. Das Babyphone macht Alarm. Kümmere mich kurz um Kind 2 und bleibe gleich wach. Wecker sollte um 3:45 klingeln, denn um 4:30 kommt das Taxi zum Flughafen. Draussen ist es noch sehr leise. Ein einziger Vogel zwitschert. Irgendwo weit weg hustet jemand. So leise ist es. Beim Kaffeetrinken lade ich …

weiterlesenDienstreise, Utrecht, Insekten, Plastikfrei auf Reise, LinkedIn, Noticing,

Web in Indien, Flickr, Uranus, Chico, Frisör, Space Station Hamburg, Elektrobus, DSGVO-Horror-Brief,

Web in Indien Ich lese immer wieder mal in der Fachpresse Artikel über Internet in Indien. Das dort fast alles mit mobilen Geräten gemacht wird, dass es dort irgendwelche völlig andere Handytarife gibt und das die Geschwindigkeit, bzw Ladezeiten der Webseiten aufgrund der hohen Anzahl mobiler Nutzer generell ein Problem ist. Google, Facebook und Co …

weiterlesenWeb in Indien, Flickr, Uranus, Chico, Frisör, Space Station Hamburg, Elektrobus, DSGVO-Horror-Brief,

1.3.2018 ein Tag voller Arbeit in Amsterdam,

4 Uhr Der Wecker klingelt. Stehe auf. Senkschwindel. Taumel in Küche, koche Wasser für Instant-Kaffee. Lade Smartphones auf. Packe meinen Rollkoffer. Laptop. Boardingpass. Netzteil. Notizen. Pass. Etc. Eine Dusche später bin ich wach. Zum Frühstück einen Apfel gegessen. Instagram-Essensfotos über mein fancy Leben sind damit nicht möglich. Bin enttäuscht. 5 Uhr Stehe an der Straße. …

weiterlesen1.3.2018 ein Tag voller Arbeit in Amsterdam,

#rp17 Checkliste

Altersgerecht angepasste Version der re:publica Checkliste 2012. Die re:publica ist dieses Jahr wieder richtig groß. Aber wie immer: es wiederholt sich in Teilen dann doch irgendwie alles und die kleinen Dinge sind selbstverständlich. Bahnkarte und Ticket ausgedruckt? Turnschuhe am Start? Bargeld eingepackt? Wasser fürs Hotel? Kleingeld für Trinkgeld? Wetter – Dieses Jahr wird es wohl kalt, eine Mütze …

weiterlesen#rp17 Checkliste

Von Berlin nach Hamburg ziehen – Edition 2016

Du ziehst von Berlin nach Hamburg? Herzlichen Glückwunsch! Eine gute Entscheidung und es ist völlig egal, aus welchen Gründen du nach Hamburg umziehst. Hamburg ist deutlich anders als Berlin, keine Frage. So wenig Kultur, so klein, das andere Nachtleben, die Clubs, so wenige Kinos, komische Musical-Touristen, nur ein einziger Kiez anstatt vieler Kieze, eine richtige …

weiterlesenVon Berlin nach Hamburg ziehen – Edition 2016

re:publica TEN 2016 summary

Zusammenfassung Yeah Yeah Yeah Bitcoin, Makerspace, GIG, VR, AR, MR, Arduino, C, Robots, Werbung, Schleichwerbung, Produktplatzierung, Sponsored Posts, Lockpick, Hoverboards, Pacman, N64, 3D Printer, Stahl-druckende Roboter, Hologramme, EdTech, digital Zucchini, Adblocker, Malware, Facebook live, Vine, Snapchat, Ghostery, Hololens, Autodesk, Daimler, Bosch, Deutsche Bahn, Microsoft. 5x Currywurst, 2x Big Breakfast & 4x Hamburger @ McDonalds, 3x …

weiterlesenre:publica TEN 2016 summary