Spaß mit Routenplaner – Test von Hamburg nach Berlin

Inspiriert durch den großen Routenplaner Test 2012 auf dem landkartenblog habe ich mir die dort getesteten Routenplaner angesehen. ich wollte wissen, was die so machen, wie die funktionieren, schadet ja nix, auch mal etwas anderes als GoogleMaps zu nutzen.

Ich teste zuerst den Routenplaner des ADAC.
Von „Fischmarkt Hamburg“ nach „Berlin Unter den Linden“. Ich dachte, dass seien zwei Adressen, die so ein Tool kennen sollte.

Aber weit gefehlt.

Seit eben weiß ich, dass es in Schleswig-Holstein ein kleines Berlin gibt!
Nach all den Jahren, nur eine Autostunde von Hamburg entfernt, liegt ein kleines Berlin!
WARUM HAT MIR DAS NIEMAND GESAGT?
Klick für Karte. Die haben da sogar einen Ku’damm. Sensationell.

Weiterlesen nach dem Klick.


Größere Kartenansicht

Danke ADAC. Ohne deine empfohlene Route von Hamburg nach Berlin hätte ich das wahrscheinlich nie erfahren.

Noch besser ist der TomTom.

Der schickt mich nach Hessen!
Hurra. Ab in die alte Heimat. Das TomTom Navi macht aus Berlin Unter den Linden mal eben „Berliner Weg, Linden (Gießen)“. Großer Spaß.

Mein kleines Navitest wird mangels Erfolg hiermit abgebrochen (und das TomTom Ding ist schon ganz fein, kannste eigentlich nix sagen).

ADAC Routenplaner
TomTom Routenplaner

One comment

  1. René says:

    Der Wahlkampfauftakt der Piraten in Schleswig-Holstein fand in diesem überschaulichen Berlin statt. Durch dieses Ereignis wurde der Ort etwas bekannter.

    Neben vielen Straßen, die zweifelsfrei an Berliner Straßen erinnern, wurden dort sogar die Rahmen der Berliner Straßennamenschilder installiert (leider ohne die typischen Ost- und Westerberliner Straßenschriftarten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.