Barcamp Hamburg 2013, mit freundlichem Bummslicht, Recht und keinem Mettigel

Bei Otto fand letztes Wochenende das siebte Barcamp hamburg statt. Zwei Tage voll mit Leuten aus dem Internet, leckerem Essen und zahlreichen, zumeist faszinierenden Sessions.

Ich hatte sehr viel Spaß, vielen Dank an das Team für das Barcamp.

Diesmal gab Otto sich sehr viel Mühe um neues Personal zu finden. Man bekommt gleich einen Einkaufsgutschein, wenn man Leute an Otto empiehlt. Das war neu.

Abgesehen vom Klassentreffen-Charakter des Barcamps und den dazugehörigen Geschichten (immer mehr Internetfuzzies haben Kinder, die Geschichten drehen sich größtenteils tatsächlich darum) gibt es jede Menge Sessions, Voträge und Diskussionen mit zumeist sehr internettigen Themen.

Ich habe dieses jahr folgende gesehen und war fast immer begeistert.

YouTube 2013

2013-11-15 17.45.27-1

Was gibt es neues auf YouTube? Mit Einblicke in Statistik, Tools, Kanalzeugs, echten Zahlen und jeder Menge Kleinigkeiten, die ich so nicht auf der Uhr habe, da ich mich nicht tagtäglich als Videofuzzi mit YouTube befasse. Das war eine gute Session, mit einem Einschub von Kixka zum Thema Profil und Idendität-Dingens.
Danke dafür.

Ein guter Start, danach ging es dann Technisch weiter.

NSA und Business

2013-11-15 17.45.40

Das war ein Desaster. Alter Schwede. Die IT-Welt ist am Arsch. Aber sowas von. Unfassbar, wie neiderschmetternd dieses ganze NSA Geraffel wird, wenn man das von jemanden erzählt bekommt, der Ahnung hat. Wenn man dann auch nur eine Sekunde über die IT in der eigenen Firma nachdenkt und sehr, wirklich sehr schnell zum Punkt kommt, wie kaputt das alles ist. Auf allen Seiten. Mit welch krimineller Energie da überall vorgegangen wird. Ein absolutes Debakel.
Den Daten-Krieg hat die NSA wohl gewonnen.

Danach brauchte ich nen Schnaps, aber es gab keinen.
Das war wirklich sehr niederschmetternd.

Rampensau

2013-11-15 17.45.55-1

Deprimierd von der Welt stand ich dann kurz in der Rampensau-Session, aber das war nix für mich, ich war die falsche Zielgruppe.

Travel-Nerds

2013-11-15 17.46.11-1

Spannend und tatsächlich sehr nerdig war es dann bei der Travel Nerd Session. Das Publikum hatte sicherlich etwas anderes erwartet (wie buche ich voll geil billig meinen Flug) aber da ging es um ziemlich abgefahrene Sachen. 700 € für eine halbe Weltreise, sozusagen.

Fun Fakt: in dieser Session wurde eine von mir betreute Webseite mehrfach genannt, so etwas erfreut das Internetfuzzie-Herz natürlich.

Faszinierende Details in der Session. Danke dafür.

Freundlich sein

2013-11-15 18.09.46

Da alle Welt mir ab und an erzählt, dass ich unhöflich und ein nerviger, klugscheissender VollpfostenpennersuperHorst sei, ging ich in die „Freundlich sein“ Session.
Ich bin jetzt mal freundlich und sage nix zur Session.

Ich ging relativ schnell wieder raus.

Recht

2013-11-15 17.46.28

Dann die jährliche Dosis „RECHT“. Wie immer sehr unterhaltsam vorgtragen, mit dem üblichen „JEIN“ als Antwort auf jede Frage. Immer wieder lustig. Frage eine Anwaltin und sie antwortet immer mit „jein“. Eine der Sessions, in der ich etwas gelernt habe.

Beispielsweise die „Mitarbeiter veröffentlicht ein gewinnspiel seiner Firma auf Facebook und wird dafür abgemahnt“ Sache, die war erstaunlich.

Danke dafür.

Und schwuppst, war der erste Tag auch schon vorbei. Nach zwei Bier dann nach Hause, Fußball schauen, dem Übernachtungsbesuch das Haus zeigen und den Tag ausklingen lassen.

Fazit Tag eins:
-Immer mehr Kinder unter den üblichen Verdächtigen (wie in jeder Peer-Group)
-Es gab keinen Mettigel zum Frühstück
-Otto sucht offensichtlich sehr dringend nach neuen Leuten
-Wenige neue Gesichter
-Es gab auch keinen „heißen Scheiß“, den man sich ansehen musste (kein Snapchat oder Bitcoin)
-Alarmierend: Das gesamte NSA-Zeug ist auch unter den Nerds völlig unterbewertet. Die Session dazu hat mich echt umgehauen

Tag 2

Content Marketing und Recht

2013-11-16 16.15.37

Was gibt es schöneres als den Tag mit einer Rechtssession zu beginnen? Eben. Habe ich gemacht und es war super. Content-Marketing ist eines dieser tollen Themen. Jeder erzählt und schreibt etwas dazu, jeder versteht darunter etwas anderes und dann gibt es ja noch den rechtlichen Aspekt, der alles wieder völlig anders macht. Eine gute Session mit einem Fazit: Affiliate Links MÜSSEN gekennzeichnet werden. Sonst Weltuntergang.

Funfact: Die ganzen Modebloggerinen könnten sich für ihre nicht gekennzeichneten „Artikel gegen Fummel / Kosmetik“ Postings volle Kanne abmahnen. Da ist noch Potential, da geht noch was.

Danke dafür.

Flüge hacken

2013-11-16 16.15.52

Ich hatte auf eine „billige Flüge buchen“ Session gehofft und wurde überrascht, wie dass dann im Detail gemacht wurde. Wechselkurse, kaputte Meilenprogramme, etc. Tolle Session, mit vielen Insights.

Danke dafür.

Kinder im Internet

2013-11-16 16.16.09

Kurz besucht, aber ich war leider die falsche Zielgruppe. Mein Kind ist erst fünf Jahre, das Kind in der Session war neun Jahre alt, dazwischen liegen Welten und das war nicht kompatibel zueinander.

Die Session war allerdings ganz wunderbar, die Moderatorin war sensationell, selten habe ich jemanden so kindgerecht moderieren gehört.

Mediennutzung und Internet

2013-11-16 16.16.37

Das ist inzwischen auch ein Klassiker.

Jeder macht es anders, alle haben irgendwie ein schlechtes Gewissen, alle wissen nicht, ob sie es „richtig“ machen und jeder hatte fragen. Viele Fragen. Viele Probleme und vor allem völlig unterschiedliche Probleme je nach Alter der Kinder. Belästigung, Porno, Überwachung, da war alles dabei. Sehr viele Themen in leider viel zu kurzer Zeit.

Mediennutzungszeit scheint zu funktionieren, wird aber kompliziert, wenn Kind auf dem iPod Hörbücher hört.

Kompliziertes Ding. Danke für die Session.

Blogger Kodex

2013-11-16 16.16.24

Wie die bei Achtung mit Bloggern arbeiten. Das war ganz spannend. Ihr könnt mich gerne anschreiben, ich freue mich über Geschenke.

Heimautomatisierung

2013-11-16 16.16.59

Sensationelles Thema.
Da kommt der Nerd in mir durch.
Da ganze Geraffel Zuhause automatisieren und gleichzeitig Kindersicher machen. Das war der Knaller, was die leute sich alles einfallen lassen.

Homematic ist dann wohl doch das Ding der Wahl und dafür gibt es faszinierenden Quatsch.
Homematic bei Amazon (Werbung – Partnerlink)

1. Knaller: Es ist heutzutage technisch möglich, sein Haus mit Sprache zu steuern. Den Kram dafür kann man bereits kaufen und dann so Späße wie „OK RESIDENZ: BUMMSLICHT“ oder „OK RESIDENZ: KEINER DA, MACH ALLES AUS“ machen.
Wie cool ist das bitte?
Das ist wie in Star Trek!
Ich finde das so cool, ich muss das nochmal in Großbuchstaben schreiben:

DAS IST WIE IN STAR TREK !!!EINSELF!!

Hammer. Ich fummel mich mal da rein und berichte, ob das tatsächlich geht.

2. Knaller: Man kann mit diesem Homematic Zeugs und einem Raspberry pi eine umfassende Statistik vom Haus fahren. Strom und Wasserverbrauch, in ellenlangen Statistiken. Auf so etwas stehe ich, das ist für mich ein Kaufgrund, ich werde mich nur deswegen jetzt mit Raspberry Pi und diesem Homematic auseinandersetzen.

Danach war dann für mich Feierabend, ich musste zur Familie.

Danke für das Barcamp Hamburg.

4 comments

  1. APunkt says:

    Hallo,
    Danke für den Bericht.
    Kannst du deine NSA-Erkenntnisse noch mal genauer ausführen, für die, die nicht dabeiwaren, du hast da schon ordentlich Neugier geweckt!
    Danke, A

  2. Stefan says:

    Besonders hat mich in der IT-Security Session die Aussage überrascht, dass von all den unsicheren Browsern der Internet Explorer noch der sicherste ist. Das war schon ne Überraschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.