Auf dem Weg zur Arbeit – Business Class Upgrade 

Morgen arbeite ich von zu Hause und muss dafür mein Laptop heute Abend ausm Büro mitnehmen. Mein Laptop nennen wir liebevoll GULLIDECKEL, den das Gerät ist sauschwer.

Damit so ein Rückenkranker mit Bandscheibe die Büchse überhaupt transportieren kann, brauche ich einen Hackenporsche. Für einen Hackenporsche bin ich zu jung, darum nehme ich einen Rollkoffer, der bekanntlich nichts anderes ist als das Business Class Upgrade des Hackenporsche.

Rollkoffer in Schulranzen-Fahrradkorb. In diesem Bild sind zwei Enten versteckt. Eine brütet, die andere passt auf. Was Sinn macht, denn die brüten direkt hinter der Kita, einem Ort mit suboptimalen Ruhebedingungen.

Die Kinder fuhren heute mit Rad in Kita und Schule. Das Wetter ist bislang gut und mit Rad geht alles schneller. Damit ich die beiden Krachmacher als Fußgänger nicht völlig ausbremse, habe ich mir so einen Schulranzen-Korb besorgt, denn da passt natürlich auch ein Rollkoffer rein.

Manchmal lohnt es sich, die Handgepäck Bestimmungen grob zu kennen, denn dann weiß man, dass das passt und mit einem Tüdelband hält das.

Jetzt kann ich endlich wieder diese völlig sinnlosen Facebook Live „auf dem Weg zur U-Bahn“ Videos machen.

13 comments

  1. InaPö says:

    Die Hackenporsches von Reisenthel sind gut (gibt zwei Größen) und stylisch und mir reicht Schmerzminimierung als Argument, gerade in der Straßenbahn wars klasse weil er schön schmal ist und noch vor die Füße passte. Ich hatte einen feuerroten (bis ich aufs Fahrrad umgestiegen bin), jetzt hab ich Satteltaschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.