Kanarienvögel

Ich hatte zwei Kanarienvögel für zwei Wochen zu Besuch. Das war toll, danke dafür. Ich wusste nicht, dass man mit zwei so kleinen und relativ dusseligen Tierchen so viel Spass haben kann. Das Kind hat sich sehr über die Vögel gefreut. Jeder Gang durch die Wohnung, jedes Vorhaben, jegliche Tätigkeit wurde vergessen, wenn er an … weiterlesen →

Urlaubsvertretung – Hamburg vs. Berlin

Schmutz auf mich und noch ne Schippe. Da wird man freundlichst gebeten, den Bloghausmeister zu spielen und hält sich dramatisch mit Content zurück. Sven wird schäumen vor Wut, wie sehr ich meinen Job vernachlässigt habe. Ich bin leicht beschämt. Aber es gibt auch gute Gründe dafür, dass ich mich so zurückgehalten habe: Ich habe mich … weiterlesen →

Das geht zu weit!

Über Werbung auf, mit und in Blogs ist ja schon vieles, ja fast alles, gesagt worden. Das Pop64 dabei kräftig mitmischt ist bekannt. Überall Banner auf diesem kleinen Bloglein. Dass sich Sven vier Wochen Luxusurlaub nur wegen der immensen Werbeeinnahmen hier leisten kann, liegt daher auf der Hand. Aber das geht zu weit. Da muss … weiterlesen →

Golden Aussichten – Berlin

… besser gesagt: meterlange Lamettavorhänge außen vor den Fenstern. Sowas gibt’s sicher nur in Berlin, oder? Wie alles in Berlin findet sich dieser Anblick an einer Ecke. Da wo der allerhippste Bezirk Deutschlands allmählich in den kinderreichsten Bezirk Deutschlands übergeht. Weil Sven’s WordPress Angst vor iFrames hat hier nur als Link eine Karte für den … weiterlesen →

Ich bin jetzt auch hier.

Hallo, ich bin’s! Der jovelstefan vom jovelblog. Ich darf hier den Hausmeister spielen, solange der Dietrichs Sven nicht daheim ist. Und hab deswegen erstmal die Piratenflagge gehisst. Wer mich noch nicht kennt und sich jetzt fragt: „Was soll denn jovel bedeuten?“, der sollte einfach mal im jovelblog nachlesen. Das ist nämlich Masematte und Masematte ist … weiterlesen →

Autonummern machen Spaß – Berlin

So, jetzt vertrete ich also hier mit mindestens Volker und Jovelstefan den guten Sven während seines schätzungsweise wohlverdienten vier(!)wöchigen Urlaubs. Ich fang dann einfach mal an: In Berlin stehen ja überall Autos rum, ich glaube das ist in Hamburg auch nicht anders. Never-ending-Parkplatzsuche inklusive, aber darum soll’s jetzt nicht gehen. Sondern um Autonummern. Fast täglich … weiterlesen →