Robben und Wientjes Autovermietung Hamburg vs. Berlin

Robben und Wientje, neulich in der Plackstrasse in Hamburg.

Ich so auf Parkplatzsuche, steht plötzlich eine Robbe vor mir. Ob da wohl jemand von Berlin nach Hamburg gezogen ist? Mmmmh. Könnte sein. Wieder ein traumatisierter Mensch mehr. Eben noch in Berlin und jetzt aufgeschlagen in Hamburg Ottensen.

Wisst ihr eigentlich, wie toll Robben & Wientjes ist? Die sind so preiswert, so etwas gibt es in Hamburg überhaupt nicht. Nicht ansatzweise, nada, nix da, hier gibt es für den Umzug nur normale Autovermietungen wie Starcar oder so.

KLEINES DDR-AUTO AUF DEM DACH

Foto: KLEINES DDR-AUTO AUF DEM DACH by m.joedicke with Some rights reserved

Keine Robben, keine acht drei Euro (DREI!!! Euro) pro Stunde Wagen, so etwas kennt der Hamburger nicht, warum auch, hier zieht man nicht achtmal im Jahr um.
Wenn man in Hamburg eine halbwegs sinnvolle Wohnung gefunden hat, bleibt man da, bis man im Sarg rausgetragen wird.

Zapf Umzüge gibt es inzwischen auch in Hamburg, vielleicht kommt Robben & Wientjes ja auch noch.
Das wäre so toll, ich vermisse sie ein wenig. Deren Wagen sind so richtig Berlin.
Ich würde mir sogar ab und an einen Wagen mieten und so tun, als ob ich umziehe.

Irgendjemand hat mir mal erzählt, dass er für einen Umzug in Hamburg eine Robbe aus Berlin holte und das ingesamt billiger wäre, als einen Wagen in Hamburg zu mieten.

So schlimm ist das in Hamburg.

Ganz klar, in Hamburg gibt es keine so preiswerte und auf verpeilte Studies eingerichtete Autovermietung, daher

Robben & Wientjes Autovermietung Hamburg vs. Berlin 0:5000

Robben & Wientjes

3 comments

  1. HamburgerDeern73 says:

    Da muss ich dir ja Recht geben. Hamburg ist schweineteuer im Vergleich zu Berlin – in jeder Hinsicht! Ich finde es immer wieder schön, die Robben in Hamburg zu sehen und hoffe, dass die vielen Berliner sich bei uns wohl fühlen. Meine große Liebe aus Berlin hält es schon einige Jahre hier aus (wohl auch meinetwegen), aber das Heimweh ist geblieben.

  2. Philipp says:

    na da muss ich auch mal meinen Senf dazu geben. So toll ist das mit den robben nun auch wieder nicht. alte autos und meistens nur klapperkisten. hatte vorher auch bei denen gemietet, ist nun aber vorbei. die Preise sind nun auch nicht so toll wie es behauptet wird. also ich habe von den robben die Nase richtig voll. Wenn ich immer in Berlin bin, dann miete ich bei der ES Autovermietung, nette Leute dort, gepflegte und neuwertige Fahrzeuge und auch die Preise sind gut. Man muss schon unterscheiden, zwischen alten Kisten und neuen Fahrzeugen und vorallem freundliches und nettes Personal, beides ist bei den Robben nicht zu finden. Schaut mal auf die Homepage von der ES AUTOVERMIETUNG Berlin( http://www.esautovermietung.de ) und man wird feststellen, es passt.

  3. René says:

    Auch wenn man es nicht glauben mag: aber ich bin schon eine Robbe für einen Umzug von Hamburg nach Karlsruhe gefahren. Und das hat sich auch noch gelohnt, insbesondere durch ein Angebot mit vielen Inkl-Kilometern. Egal, ob Einwegmiete oder Retour – jedes andere Angebot zwischen den beiden Städten wäre teurer gewesen, zudem käme noch der Aufwand von/nach Berlin. Da war sogar noch ein Abstecher in Dresden möglich.

    In dem Falle aber einen Kastenwagen wie auf dem Bild (und nicht die sonst übliche Pritsche). Es war nahezu ein Neuwagen, also Philipps Kritik kann ich da nicht folgen. Und die üblichen Pritschen leben ja gerade vom Ruf einer Klapperkiste. Das einzige, was sie verschwiegen haben: die Geschwindigkeitsdrosselung bei 130km/h – und damit machen die Kasseler Berge keinen Spaß. Vollbeladen mit 130km/h in der Talsohle erreicht man den nächsten Hügel mit 60-70 km/h.

    Ein weiterer Vorteil der Robben sieht man jedes Jahr zur Fête de la musique (übrigens ein klassisches Thema, wo Berlin 1000 Extrapunkte kassiert), bei der die Robben gerne als Bühne umfunktioniert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.