Moin. Berlin gewinnt

Taxi Taxi

Halb fuenf. Das Taxi faehrt. Die Frisur sitzt. Es war mir ein Vergnuegen, obwohl der Taxifahrer seine Geldboerse zu Hause vergessen hat und wilde Geldwechselaktionen mit dem Hotel angesagt sind. Die Voegel zwitschern und sie machen das sehr gut. Da hinten schleppen sich desatroes betrunkene Englaender durch die Strasse. Einer hustet mit dem ‚das klingt … weiterlesen →

Tipp für Re:publica Besucher aus Hamburg

Ihr könnt eurem Anhang in Hamburg eine große Freude machen, wenn ihr eine Kiste Donuts von Dunkin‘ Donuts mitbringt. Die gibt es am Berliner Hauptbahnhof und in der Vergangenheit war das immer eine der besseren Ideen. Eher mehr Streusel (aber keine Perlen) und weniger Schokolade wegen der üblichen Schokoladengeschenk-Problematik bei Damen (oder Herren). Bei diesem … weiterlesen →

Sessions Tag 2

Jep. Läuft. Location LICHTJAHRE besser. Sessions super. Strand, Wetter und Essen auch toll. Kann nicht klagen. Diese Freibier-Nummer hat ihren Reiz aber getanzt wird immer noch nur sehr spärlich. Hier im Nachtbus sitzen mehr Nationen, als ich in Hamburg pro Woche überhaupt treffen. Jetzt aussteigen, da SEV zu Ende. Es ist halb Eins und vor … weiterlesen →

Werbegeschenk auf der republika 12

Danke rp12. Mit Abstand das beste Geschenk ever auf einer Konferenz. Gut, ich war noch nie auf einer Porno-Messe und kenne deren Geschenke nicht, aber das da ist schon ganz weit vorne für so Internetfuzzies wie mich (formerly working as Energieelektroniker Fachrichtung Betriebstechnik, formerly known as Starkstromelektriker): Eine schaltbare Steckerleiste. Auch noch von Zweibrüder, also … weiterlesen →

Kopfschmerz

Früher war der Kopfschmerz in Berlin nicht so schlimm. Dafür gab es damals das ‚Autschn‘ noch nicht. Ich suche mir jetzt eine Apotheke, ein Frühstück (irgendwas. Ein Brötchen, Schrippe, Franz- egal woher) und einen Kaffee. Ich bin jetzt schon leer gequatscht. Und der Tag hat noch gar nicht angefangen. Es wird super. Wirklich. Da drüben … weiterlesen →

Für die Familie und Freunde

Liebe Familie, Freunde und Kollegen. In den nächsten drei Tagen bin ich in Berlin auf der re:publica Konferenz. Zusammen mit 4000 anderen Leuten, die auch sehr online sind. Ich freue mich total darauf. Endlich wieder auf Augenhöhe reden. Nicht so viel erklären müssen. Weniger Zweifel und Angst vor dem Internet, Mobile und Daten als im … weiterlesen →