Hamburger Geschenke: In Hamburg erfunden – Schnuller

In Hamburg wurde ein kleines Ding erfunden, dass Millionen Menschen den Tag gerettet hat.

Der Schnuller kommt aus Hamburg. Ja, das wusste ich bis eben auch nicht.

Faszinierend, mit welch Ironie das Universum den Schnuller erfinden lies.

Kurz nach dem 2. Weltkrieg wird die Hanseatischen Gummiwerke Bachmann & Co. KG gegründet. Die wollen in Kautschuk und Gummi machen, bekommen aber von der Militärregierung die Auflage, dass sie nur dann Gummischürzen produzieren dürfen, wenn sie gleichzeitig auch Kondome herstellen.
Damals gab es sicherlich noch kein Brainstorming, damals hat man sich bei einer dünnen Suppe den Namen SYMPATHIE für die Kondome ausgedacht.

Gummischürzen und Kondome, das geht noch einigermaßen beieinander, das passt sogar vom Wortsinn irgenwie zusammen.

Lustig wird es, als der Zahnarztes Dr. med. dent. Müller und der Kieferorthopäden Prof. Dr. Dr. Balters sich den Schnuller einfallen lassen. Ein Kindgerechtes Nuckeldingens mit dem schlauen Namen Natürlich Und Kiefergerecht, kurz NUK.

Das allein ist noch nicht lustig, aber das ein Kondomherstelle gleichzeitig Schnuller produziert ist faszinierend, denn viel weiter entfernt können Zielgruppen eigentlich gar nicht sein.

Wie das so ist, mit der Sympathie.
Ratzfatz braucht die Familie einen Schnuller.

Quelle: Mapa, Fromms, NUK, Mapa Firmengeschichte, NUK Firmengeschichte, brand eins und Zwei Zahnärzte und ihr Latex-Nuckel

2 comments

  1. Schnuller wurden in Bremen erfunden, nicht in Hamburg. Die Gummischnuller wurden von der Hanseatischen Gummiwarenfabrik in Bremen produziert, das wurde dann Mapa und die haben die Marke NUK entwickelt (das dann in Zeven).
    Das ist hier ja ein Blog und nicht Journalismus, da muss das schon korrekt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.