Stulle Freitagscontent: Karriere machen als Manager/in Web 2.0 und Innovationen

Das ist mal pfiffig. Bei OTTO fand vor einigen Wochen das Barcamp Hamburg statt. Das war, nebenbei bemerkt, ein sehr schönes Barcamp, gab es da doch eine Session über Katzencontent. Fand ich gut. Der wahre Grund für OTTO diese Barcamp-Leute in die Räumlichkeiten zu lassen offenbart sich aber erst jetzt: OTTO sucht einen Manager/in Web …

weiterlesenStulle Freitagscontent: Karriere machen als Manager/in Web 2.0 und Innovationen

Miez – Über Sinn und Unsinn von Katzencontent

Das war meine Session auf dem Barcamp. Grundwissen für diese Nummer hier ist folgendes, das hatte ich in der Session leider erst am Schluss erwähnt. „Das Internet besteht zu 75% aus Katzenbildern, 20% komischen Geschichten um andere damit zu beeindrucken, 3% Porno und 2% nützlichen Informationen.“ Hin und wieder stolpert man auf Kongressen, in Blogartikeln …

weiterlesenMiez – Über Sinn und Unsinn von Katzencontent

Politik mit Web 2.0 Hamburg vs. Berlin

hamburg-haushalt.de uploaded by svensonsan Seit einer Weile gibt es dieses hamburg-haushalt.de Ding. Dort kann User sich als Finanzsenator betätigen und ordentlich sparen und Budgets zusammen streichen. Ein lustiges Ding, nett anzuschauen, erschreckend die Erkenntnis, dass man gar nichts sparen kann, and so on. Nettes Spielzeug soweit. Wer es macht weiß ich gar nicht, aber diejenigen …

weiterlesenPolitik mit Web 2.0 Hamburg vs. Berlin

Auf dem Weg zur Arbeit ins Web 2.irgendwas Wunderland

Hallo Zielgruppe.
Es gibt da ein Blog, das nennt sich polyblog. Von denen war jemand bei Harald Schmidt und hat ganz begeistert von diesem Web 2.irgendwas erzählt. Spannendes Thema, alles freuen sich, Studenten überschlagen sich mit Diplomarbeiten zum Thema, es gibt tausende Umfragen, Trends werden gesetzt und alle freuen sich nen Horst.
Bei diesem Web 2.irgendwas steht der gemeine User im Mittelpunkt. Einige nennen es auch ‚user generatet content‘, das ist dann sowas wie dieser Text den sie hier gerade lesen, oder ein Video, oder ein Podcast, oder Fotos, oder Fotos mit Text, oder ne Googlemap mit meinem Fotos bei Flickr die mit den plazes verknüpft werden.
Da hat das Praktikantenteam bei polylux richtig gut aufgepasst. Web 2.irgendwas kann man ‚Trend‘ nennen und da mache ich doch glatt mit.
Tita von Hardenberg angefangen und die Messlatte sehr hoch gelegt mit dem Video.
Der Weg zur Arbeit
Das wurde bereits ausreichend kommentiert im Netz, bei spreeblick und im fontblog, bei yamb, im Goethe-blog, bei Wortfeld, und Herr Schwenzel hat den Trend erkannt und filmt sich auch auf dem Weg zur Arbeit, darüber schreiben dann wieder die anderen, auch der Fischmarkt macht mit und es gibt immer mehrAuf dem Weg zur Arbeit“ Videos.

Das kann ich auch. Daher gibt es von mir den „Auf dem Weg zur Arbeit“ Clip aber seien sie gewarnt.

arbeitsweg

weiterlesenAuf dem Weg zur Arbeit ins Web 2.irgendwas Wunderland