Garten, Wochenmarkt, Google telefoniert, Vögel, Schlafzimmer,

Garten Das Zeug hier blüht und wächst und geht steil. Bis auf den Basilikum, der schwächelt etwas, aber sonst wächst alles wie bolle. Garten ist toll. Die Dings blüht. Wie heisst die nochmal? Clematis? Wochenmarkt Mittwoch ist Markttag auf dem Großneumarkt. Heute gab es beim Schwaben den Schwabenteller. Ich mag deren Bude es ist lecker … weiterlesenGarten, Wochenmarkt, Google telefoniert, Vögel, Schlafzimmer,

Katzenselfies, DSGVO Rechtsbelehrung Podcast, Markt, Nokia 7 Plus, Kleine Konditorei,

Katzenselfies Eine der Sachen, für die ich überhaupt kein Händchen habe, sind Selfies. Aus unbekannten Gründen sehen die bei mir immer scheiße aus. Heute morgen gesehen, dass es sogar eine Katze gibt, die das besser kann als ich. Eine Katze! Werde nie wieder ein Selfie machen, das Thema vergesse ich einfach. The Cat That Takes … weiterlesenKatzenselfies, DSGVO Rechtsbelehrung Podcast, Markt, Nokia 7 Plus, Kleine Konditorei,

Elternrat, ALDI, Cryptocoin Porno, Flohmarkt Am Sonntag, Palette, Markt,

Elternrat Dramatische Entwicklung im Elternrat. In die Einladungen der Elternratssitzungen schreibe ich immer „für Getränke ist gesorgt, Knabberkram bitte mitbringen“. In den letzten vier Jahren gab es immer Nüsschen, Katjes und Schokozeugs. Heute dann plötzlich dieses Ding. Heute war ich aber derjenige mit dem gesundem Kram. Faszinierend. Das hatte ich so noch nie. Plane fürs … weiterlesenElternrat, ALDI, Cryptocoin Porno, Flohmarkt Am Sonntag, Palette, Markt,

28.2.2018 Dieselfahrverbot, update, Amsterdam, Seifenblase, Wochenmarkt,

Dieselfahrverbot update Gestern schrieb ich etwas zum Dieselfahrverbot in Hamburg und wie sinnlos das sei, denn geplant ist nur ein Fahrverbot an zwei bestimmten Stellen, an denen auch Messstationen für Luftqualität stehen. Das an sich ist schon sinnbefreit genug, aber das ist nicht nur in Hamburg so, auch andere Städte machen das. Beispiel Hannover: Hannover: … weiterlesen28.2.2018 Dieselfahrverbot, update, Amsterdam, Seifenblase, Wochenmarkt,

15.2.2018 100 days until GDPR, Hensel, Schlitten, Valentinstag, Sharethemeal, Wochenmarkt, Raclette, Fastenzeit,

Waaaaaah! Nur 100 Tage bis GDPR Eine schöne Übersicht in 24 !! Sprachen zum Thema GDPR gibt es hier: Data protection – Better rules for small business. Die Seite kratzt nur an der Oberfläche und vermisst jegliche Details, sieht aber toll aus. Falls man eben gerade zum ersten Mal vom Thema gehört hat, ist das … weiterlesen15.2.2018 100 days until GDPR, Hensel, Schlitten, Valentinstag, Sharethemeal, Wochenmarkt, Raclette, Fastenzeit,

10.1.2018 GDPR / DSGVO. Playstation Freunde. So geht Berlin. Meiendorf. Hunde ohne Leine. Video Autoplay. 

Ich habe Glück und darf mich mit dem kommenden GDPR beschäftigen. Da kollidieren Welten, es ist ein Traum. Falls sie davon hören oder gefragt werden: VERLASSEN SIE SOFORT DEN RAUM. Das spart Ihnen viel Zeit. Heute gelernt, dass es dazu noch etwas anderes gibt. Ist noch in der Entwurfphase, wird aber ebenfalls sehr lustig. Ich … weiterlesen10.1.2018 GDPR / DSGVO. Playstation Freunde. So geht Berlin. Meiendorf. Hunde ohne Leine. Video Autoplay. 

Tag 3. Kindertag.

Am Jahresanfang tauche ich durch milliarden von Statistiken. Newsletter. Webseiten. Und so weiter. Dabei heute gelernt, dass mir in Google Analytics nur noch die vorherigen 93 Tage angezeigt werden, wenn ich ein Seqment nutze. War das schon immer so? Ich bin mir fast sicher, dass das neu ist. Das nervt sehr, aber mit Data Studio … weiterlesenTag 3. Kindertag.

Markt am Mittwoch

Jeden Mittwoch freue ich mich sehr auf den Wochenmarkt auf dem Großneumarkt. Denn da gibt es ziemlich gute Frikadellen. Ich schreibe dies jeden Mittwoch auf Twitter, hatte die Delikatesse selbst aber noch nicht im Blog. So sieht das aus und es schmeckt meistens, je nach Knusper- und Konsistenzgrad, ziemlich gut. Neben der Bulette gibt es … weiterlesenMarkt am Mittwoch

Akkordeon Hamburg vs Berlin

Aus der Reihe „bekloppte Ideen, so bescheuert, dass sie wieder gut sind“ in dieser besonderen Kombination der „guter Vorsatz für das Jahr 2014“.

Ich werde wieder Akkordeon lernen.

hohner06
Foto: hohner06 by Hermann Auinger with Some rights reserved

An Weihnachten gab es divese Kontakte zum Akkordeon, ich mußte eine Wette einlösen und etwas spielen und schwupps, fand ich das wieder gut. Also ab in den Fachhandel und fragen, wie das denn geht.

Die Dame im Musikhaus am Großneumarkt sagte, dass Akkordeon an sich sei jetzt nicht wirklich modern und wird auch nicht nachgefragt, daher hätten sie keine Akkordeons da. Aber ein hübsches Akkordeon-lernen Buch mit CD haben sie mir verkauft. Ein Buch kaufen hilft immer, dass kann ich zur Not in den Schrank stellen und mich dann daran erfreuen.

Damals, vor gefühlt 4 Millionen Jahren, war ich als Jugendlicher in der Musikschule Fröhlich und lernte Akkordeon. Davon erhalten ist heute nur noch die Fähigkeit, Jingle Bells einhändig zu spielen. Das ist nicht viel, aber immer noch mehr, als gar nichts spielen zu können.

Nach dem Fachhandel habe ich dann das Internet zum Thema Akkordeon gefragt und vieles gelernt.

Was ich bis eben alles nicht wusste über Akkordeons:

1. Die Dinger sind unfassbar (!!!!) teuer.
2. In Hamburg gibt es das größte Fachgeschäft für Akkordeons in Deutschland.

Es gibt tatsächlich Akkordeons für über 10.000 €. Zehntausend Euro. Da wurde mir kurz ganz anders, ich suchte weiter im Internet, die Preise fielen und ich fand auch diverse Hamburg-Berlin Dinge.

Akkordeon Hamburg

Hamburg
Foto: Hamburg by Andree Kröger with Some rights reserved

Das AKKORDEON CENTRUM BRUSCH HAMBURG ist tasächlich der größte Laden in Deutschland für Akkordeons. Damit hatte ich nicht gerechnet, dass der ausgerechnet in Hamburg ist. Warum das so ist?
Keine Ahnung, ich werde irgendwann mal dahin gehen und fragen. Sicherlich hat es irgendetwas mit dem Meer und dem Hafen zu tun, wie alles in Hamburg.

Man sieht den Laden hier im Video kurz: Hamburger Schorsch und sein Schifferklavier.

Hamburg und das Akkordeon ist eine dieser unzertrennlichen Verbindungen. Das geht nicht mehr weg, das ist so tief im Volksmund verankert, aus der Nummer kommt Hamburg nicht mehr raus. Leider konzentriert sich das auf das ganze Seemanns und Hans Albers Zeug.

Ein Beispiel dafür ist dieses ans unerträgliche grenzende, Akkordeon-Hamburg-Helgoland Kitsch Video.

weiterlesenAkkordeon Hamburg vs Berlin

Congstar Netz in Hamburg – Review nach einem Jahr

Ich bin letztes Jahr von O2 zu Congstar gewechselt. Das Netz von O2 war in Hamburg ein Desaster, das war nicht mehr tragbar. Details dazu stehen unter Congstar Netz vs O2 Daten- und Telefonie – Netz in Hamburg Nach etwas über einem Jahr wird es Zeit für ein Review, das erstaunlich kurz wird. Zusammenfassung: Ich … weiterlesenCongstar Netz in Hamburg – Review nach einem Jahr

Die Mutter aller Burger, gesehen in Hamburg

Sensationelle Idee, oder? Brot und Brötchen hat in letzter Zeit nicht mehr den besten Ruf, warum also nicht einfach weglassen? Gesehen auf dem Wochenmarkt am Mittwoch, Hamburg Großneumarkt. Am Stand, der diese wundervollen Burgunderbratenbrötchen verkauft. Bulette aufschneiden, Käse und Gemüse rein, fertig ist der Hamburger-pur. Sogar mit Gemüse. Wegen der Vitamine und so. Die Hanseaten … weiterlesenDie Mutter aller Burger, gesehen in Hamburg

Congstar Netz vs O2 Daten- und Telefonie – Netz in Hamburg

Ich war für jahre Kunde bei O2, bin vor kurzem ins Congstar Netz (D1) gewechselt. Warum das eine sehr, SEHR gute Entscheidung war, steht hier. Foto: iPhone und Motorola Milestone/Droid im Saal 2 auf der Schanze Ich nutze mein Handy nahezu ausschließlich für mobiles Internet. Ab und an werde ich angerufen, aber die Anzahl meiner … weiterlesenCongstar Netz vs O2 Daten- und Telefonie – Netz in Hamburg