Mein erster Salzteig

Ich nenne ihn Horst und er lebt auf dem Küchentisch.

Mein erster Salzteig. Das „Rezept“ kann ich jetzt sogar auswendig.

Je 1 Tasse Salz und warmes Wasser. 1 Löffel Öl. 2 Tassen Mehl. Fertig. Schmeckt übrigens sehr salzig.

Damit kann ich dann den Klischee-Punkt „Salzteig-Dingens für die Haustür am neuen Eigenheim“ auch abhaken.

Mobil veröffentlicht mit WordPress für Android

Älterer Beitrag

Zeitstempel Schaukel 25.11.2013

HZM #s02e17 – Schanzenstern, Halloween und Tetris hören

Nächster Beitrag

Blog via Email lesen

E-Mail Adresse eingeben und per E-Mail neue Beiträge erhalten. Kann jederzeit abbestellt werden.

3 Gedanken zu “Mein erster Salzteig”

  1. Sieht … interessant aus. Der Kopf erinnert mich irgendwie an diese Steine auf den Osterinseln oder waren es Masken der Maya?

    (Was ist denn mit dem Blog-Design passiert? Soll das so sein? Ist ein bisschen sehr wenig Design, finde ich.)

    • Das Design ist im Urlaub, bzw ich baue das um. Auf deutlich weniger plingpling und mehr motherfucking Website. Dauert aber, die Zeit fehlt. Ich messe bei solchen umbausachen dann auch gleich die Änderungen in Analytics. Ist immer wieder toll zu sehen, dass es im Prinzip in meinem Blog völlig egal ist, wie es aussieht. Traffic und Nutzerverhalten bleiben annähernd gleich.

Kommentare sind geschlossen.