Moin. Unentschieden

Verdächtige Personen – Hamburg vs. Berlin

Auch eine Art Arbeits- und Panikbeschaffungsmaßnahme. Berlin – Senator Körting fordert dazu auf, verdächtige Personen den Behörden zu melden. „Wenn wir in der Nachbarschaft irgendetwas wahrnehmen, dass da plötzlich drei etwas seltsam aussehende Menschen eingezogen sind, die sich nie blicken lassen oder ähnlich, und die nur Arabisch oder eine Fremdsprache sprechen, die wir nicht verstehen, … weiterlesen →

JMStV – mit minimalen Einsatz von Zeit und Geld maximale Rechtssicherheit

Die Präsentation ist weiter unten.

3. Update: Eine Lösung ist gefunden: Die Technik des neuen Jugendschutz-Labels – Deutschland will die Welt verändern

2. Update, 1.12.: Der JMStV wird gerade sehr intensiv in zahlreichen deutschen Blogs diskutiert. Ich lese leider viele Falschmeldungen. Das Isotopp offline ist (ein Blick auf rivva.de hilft dabei) halte ich für den falschen Schritt. Im Lawblog gibt es einen guten Artikel dazu, warum Panik nicht angebracht ist. Achzigtausend weitere Artikel auf Rivva.de, die Verlinke ich in einem noch zu erstellenden, neuen Artikel.

1. Update: Nein, ich habe keine Antwort darauf, was zu tun ist. Ich zeige nur das „so sieht es aus“ auf.

Auf dem Barcamp Hamburg 2010 habe ich zusammen mit Jens Matheuszik vom pottblog.de eine Session zum ab 1.1.2011 geltenden JMStV (siehe Jugendmedienschutz-Staatsvertrag) gehalten.

weiterlesen →JMStV – mit minimalen Einsatz von Zeit und Geld maximale Rechtssicherheit

Körperscanner am Flughafen Hamburg

Was für eine Farce. Seit einer Weile gibt es am Hamburger Flughafen einen Test mit Körperscannern. Pornoscanner nennt man sie auch in Fachkreisen. Wer ab und an auf dem Flughafen Hamburg ist, hat evtl. bereits beobachtet, was für ein Quatsch diese Körperscanner sind. Jetzt ist es offiziel und man muss sich das auf der Zunge … weiterlesen →