Radio Hamburg vs. Berlin Teil 3

Ach du grünen Neune.
Gerade eben lese ich bei Spreeblick das sowohl Radio Eins Chef Helmut Lehnert und der Radio Fritz Chef die jeweiligen Sender verlassen.
Soweit so gut, aber…
neuer Cheffe wird der bisherige Master von 88Acht, ein völligst §%!$“%$“%& Sender, ein Auszug aus deren Hitparaden, die haben gleich mehrere:
Die internationale Hitparade mit Jürgen Jürgens
1. THE PURE – It’s All About You
2. MARIANNE ROSENBERG – Für immer und dich
3. ALIAH – Rette mich
oder:
Die aktuellen deutschen Hits mit Nero Brandenburg
1. GILBERT – Immer du
2. MICHAEL HECK – Tequila Sunrise Bar
3. Bernhard Brink – Sag ihr mal „Danke“
oder:
Die volkstümliche Hitparade von 88acht mit Bert Beel
1. ASTRID HARZBECKER – Lass den Sommer in dein Herz
2. GABY ALBRECHT, STEFANIE HERTEL,
GESCHWISTER HOFMANN, NOCKALM QUINTETT,
DE RANDFICHTEN – u.v.m. – Ein Lied in unserer Sprache
3. Die Ladiner – Südtirol, teure Heimat

Wenn das mal nicht schlimm ist für die Radiolandschaft in Berlin, ui ui ui, bald gibt es gar kein Radio mehr das man als denkender Mensch hören kann. In Hamburg schon gar nicht.
Radio Hamburg kann auf der negativ Skala gar nicht getoppt werden.
Deshalb weiterhin einen Punkt für Berlin, unter vorbehalt.
Radio Hamburg vs. Berlin 0:1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.