Vogelsterben. Finanzblick. GDPR Frage an Věra Jourová – die Antwort ist da. Cargocycle.

Artikel über Artensterben gelesen: In der Natur ist etwas aus dem Gleichgewicht geraten. Das macht gleich richtig schlechte Laune. Gelernt, dass es die Sache mit den ungenutzten Flächen bereits gab und das leider eingestellt wurde.

Finanzblick

Seitdem die ING Diba ihre Kontostand App eingestellt hat, nutze ich wieder Finanzblick. Schicke App. Mit so Kategorien und Übersicht über alle Konten und allem. Es dauert eine Weile, aber wenn man da zwei Monate lang seine fixen Kosten halbwegs ordentlich kategorisiert, bietet die App einen echten Mehrwert. Und markiert nebenbei, basierend auf den Kategorien, Steuerrelevante Buchungen mit so einem Steuer-Dingens. Schick. Kann man mal testen und sich über die Einsicht freuen, dass alles zu teuer ist und überhaupt, wo geht das ganze Geld hin?

Die Auswertungen lohnen sich. Das sieht man sonst so nicht, hier zum Beispiel der Kontensaldoverlauf eines typischen „Geld kommt monatlich und löst sich in Luft auf“ – Konto.

Da geht es dahin….

GDPR Frage und Antwort aus Europa

Erinnert sich hier noch jemand an das „Selbst ich könnte die Regeln der DSGVO umsetzen“ Interview von Věra Jourová in der Zeit?

Sie bittet dort explizit um Fragen und selbstverständlich habe ich eine einfache Frage gestellt und wollte wissen, ob das hier stimmt.

if Google Analytics is the only thing deploying tracking pixels AND you are NOT using Google Analytics Advertising features, then you do NOT require visitor consent

Heute kam tatsächlich eine Antwort aus deren Büro. Vielen Dank dafür.

Die Antwort ist nett, inhaltlich allerdings totaler Mist.

Ein zweiseitiges PDF mit Text zu wieso weshalb warum GDPR, etlichen Links zu deutschen Datenschutzbeauftragten und diversen normalen Tipps-Seiten (“Seven
steps for businesses to get ready for the General Data Protection Regulation“) und alle Links sind selbstverständlich im PDF nicht klickbar. Wenn ich sowas im Job bekommen würde, ich würde sofort den Autor anrufen und ihm beibringen, doch bitte in Zukunft ein PDF mit klickbaren links zu erstellen, denn es ist das Jahr 2018 und jeder mit Arbeit am Computer muss das können. Aber egal.

Der einzige Absatz, der halbwegs etwas mit meiner Anfrage zu tun hat, ist dieser hier und da wird genau gar nichts gesagt.

Pech. Und so typisch für den ganzen Kram in Sachen GDPR.

In der Theorie alles super, in der Praxis will niemand sich zu irgendetwas festlegen und es ist alles völlig unklar. Weiterhin.

Ich kann aber jetzt sagen, dass meiner Meinung nach Věra Jourová im Interview gelogen hat, denn sie kann die Regeln der DSGVO nicht umsetzten, sie kann diese einfache Anfrage nicht beantworten. Wenn sie keine Aussage macht, ob Google Analytics ohne Consent erlaubt ist – wer dann?

Cargocycle

Eben vorm Büro zum ersten Mal ein Cargocycle gesehen und auch gehört. Das macht so nette Klick-Tick-Klick-Tick Geräusche beim Fahren. Geräusche am e-Bike, das ist neu.

Scheint sinnvoll, denn der war ziemlich schnell unterwegs. Deutlich schneller, als alle anderen Radfahrer hier vorm Michel, denn für Hamburger Verhältnisse geht es vorm Michel steil bergauf (Berg ist übertrieben, aber es gibt eine Steigung). Hatte ich schon erwähnt, dass ich solche Sachen gut finde? Ich will mehr so Fahrrad-Kram in der Stadt. Mehr getrennte Radwege und alles. Ach.

Schreibe einen Kommentar