Unverpackt Ohne Gedöhns Laden in Hamburg Volksdorf. Auto.

In Volksdorf gibt es einen neuen Unverpackt Laden. Nennt sich „Ohne Gedöns“ (hier der Ohne Gedöhns Laden auf Google Maps) und man findet den Laden direkt neben dem Kino. Praktisch für uns, denn der Laden ist quasi ums Eck und wir müssen nicht mehrere Kilometer durch die Stadt fahren.

Der Laden ist umgezogen, die waren vorher in Lehmsal, einer dieser Ecken von Hamburg, in denen ich noch nie war und die beiden Damen nennen den Laden „Ohne Gedöhns“. Ich mag den Namen, auch wenn er online und außerhalb Hamburg nur so mittelgut funktioniert.

Ein solcher unverpackt Laden in der Nähe erleichtert unsere Plastikfrei-Nummer in der Familie erheblich. Es ist zwar etwas teurer als in anderen Läden, aber ab und an passt das schon.

Heute waren wir da zum gucken und anders, als der Unverpackt Laden in der Rindermarkthalle ist es bei Ohne Gedöns recht angenehm. Es riecht nicht nach Bioladen-Mief, es ist hell, ordentlich, sauber, übersichtlich. Und anders als in manchen Bioladen, in denen man angesichts langsamer Verkäufer beinahe einschläft, sind die in Volksdorf sehr aktiv und sehr freundlich. Applaus. Wir kommen bestimmt nochmal wieder.

Ohne Gedöhns unverpackt Laden in Volksdorf
Im Ohne Gedöhns unverpackt Laden in Volksdorf gibt es jede Menge Zeug, z. B. Haferflocken.
Es gibt im Ohne Gedöhns unverpackt Laden in Volksdorf auch Öl und Seife und so. Das Öl testen wir noch. Ebenso die Seifen.

Auto

Der Opel war zur Inspektion (die war seit einem Jahr fällig, nicht weitersagen) und unsere Steuerrückzahlung geht wohl für zwei neue Reifen, neue Bremsen und den ganzen Rest der Inspektion drauf. Immer wieder eine Freude. Aber hey, dafür haben wir zwei neue Ganzjahresreifen aus dem Internet und Scheibenwischer. Auch toll.

Dann waren wir auf dem Markt, im Fahrradladen, bei Edeka und anstatt Currywurst Pommes aufm Markt gab es heute Currywurst Pommes zu Hause und für den Nachmittag steht Schwimmbad und diverse Arbeit am Haus an.

Die Dachrinne will gereinigt werden. Das Garagentor soll gestrichen werden, dafür brauche ich ne ordentliche Drahstbürste, um den alten Lack, bzw die Stellen (und es gibt sehr, sehr viele Stellen) vorzubereiten. Der elende Kirschlorbeer wird geschnitten, denn die Dame des Hauses ist für ein paar Stunden weg und da sie immer eine Krise bekommt, wenn ich an irgendwelchen Pflanzen Erhaltungsschnittmäßig schneide, ist der heute fällig. Ich muss Farbe im Baumarkt besorgen für die Garage. Der Bollerwagen muss nochmal geölt und zusammen gebaut werden.

Diverse Geschenke wollen auch noch besorgt werden und dann ist der Tag heute bestimmt wieder vorbei.

1 Gedanke zu “Unverpackt Ohne Gedöhns Laden in Hamburg Volksdorf. Auto.

Schreibe einen Kommentar