Urlaubstagebuch. Tag 3. Montag

Mit Opa in der Werkstatt. Im Garten mit Umgraben begonnen. Grill im Baumarkt gekauft. Die vergessene Zahnbürste, Rasierer etc. besorgt. Ich Experte vergesse immer etwas, diesmal eben den Kulturbeutel. Ich denke an die Nagelschere fürs Kind und vergesse meine eigene Zahnbürste.

Mittagsruhe auf dem Sofa im Wohnzimmer. Hat sich so ergeben. Erstaunlicherweise fällt Kind nicht vom Sofa. Allerdings penne ich natürlich neben dem Kind ein. Im Urlaub gibt es eine Runde Rückenkraulen extra und dabei schlafe natürlich zuerst ich ein. Auf dem Boden sitzend. Das ist suboptimal, nach 30 Minuten wachte ich unter dem Couchtisch in zweifelhafter Lage auf. Sämtliche Gliedmaßen eingeschlafen und völlig bewegungsunfähig ist das alles wirklich doof und ich wurde dabei noch von einem Hund beobachtet.

Trotzdem bin ich weiterhin der Meinung, dass Mittagsschlaf der größte Luxus überhaupt ist.

Später dann den Grill aufgebaut. Im Garten gespielt. Bällchen mit dem Hund, Fußball mit dem Kind. Teich gucken mit Opa (oooh, toller Teich). Laufrad gefahren. Kind bemerkt zu recht, das es hier überall Berge gibt und das sei nicht gut für Kinder, bzw. Laufräder.

Mit Opa in der Werkstatt und Löcher gebohrt. Aufregende Sache die Werkstatt.

Und schwupss, war der Tag auch vorbei. Aktuelles Vorlesebuch: Der kleine Rabe Socke und seine Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.