Urlaubstagebuch. Tag 1. Samstag

Heute immerhin eine Stunde länger geschlafen. Der Urlaub entwickelt sich langsam. Anschließend zu früh bei Familie aufgeschlagen, auf dem Dachboden meinen Kansas-Kittel und Latzhose gesucht und nach umfangreichen Einpack- und Anzieh-Aktionen losgefahren zur Oma.

Hagel im Garten

Omas Garten wollte vertikutiert werden. Mit einem Elektrovertikutierer haben wir dann ca 800qm Rasen zweimal durch exekutiert artikuliert vertikutiert.
Erstaunliche Mengen an Moos aus dem Rasen geholt. Das war wirklich viel Zeug, ein großer Hänger voll.

Notiz an mich selbst: Wenn ich das jemals noch einmal machen sollte, bitte UNBEDINGT einen Benziner mit Selbstantrieb ausleihen. Dieses Kabel-Gelöt nervt auf Dauer.

Es hat gehagelt und geregnet. Es wurde gegrillt. Es gab Süßigkeiten. Viel Kaffee getrunken und nachdem alles fertig war, kam noch ein Eis dazu. Kurz vor Schluss habe ich zwei Wurzelwerke von Büschen mit dem Spaten aus dem Boden gehämmert. Meine Herren, das war derbe anstrengend. Was für ein Geschwitze, Geschippe, Gefluche und Mist-aber-auch-VERDAMMT. Wie sehr sich dieser kleine Busch gewehrt hat. Sensationell stabile Wurzeln. Aber ich habe gewonnen.

Ein anstrengender, aber sehr schöner Tag.

Anschließend Koffer gepackt. Koffer packen kann ich schnell. Bahnticket ausgedruckt. Früh ins Bett. Nicht schlafen können, da aufgeregt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.