Sie lesen: Start > Unentschieden > Tolle Blogs, hauptsächlich von Frauen, geschrieben mit sehr viel Herz

Tolle Blogs, hauptsächlich von Frauen, geschrieben mit sehr viel Herz

Ich lese Blogs und ich liebe es, sie zu lesen.

In den letzten Monaten hat sich mein Leseverhalten bezüglich Blogs etwas geändert.
Die ganzen SEO-iPhone-Apple-Mashable-Web2.0 Blogs sind mir egal. Schreiben eh alle von einander ab. Überall der gleiche Rotz Kram.

Steve Jobs hat Blähungen, das iPhone hat Bugs, Google macht irgendwas Neues und Blogs aus den deutschen Blogcharts und sonstigen Charts sind ein relativ geschlossener Kreis, der in der eigenen Suppe auf kleiner Flamme vor sich hin köchelt.

Darum – weg mit den „großen“ Blogs und hin zu den Kleinen, die gar nicht so klein sind. Dank intensiver Katzen- und Babycontent Recherche lese ich jetzt eben Muddi-und Katzenblogs.

Und wisst ihr was? Sie sind großartig.

Wundervolle Blogs. Herzergreifende Geschichten. Herrlicher Stuss. Perfekter Nonsen. Existenzielle Probleme und dazu jede Menge Katzen- und Baby/Kinderfotos. Wie das Leben eben so ist.

Viele selbsternannte Experten sind der Meinung, dass Blogs tot sind. Meiner Meinung nach stimmt das nicht. Wir (mit wir meine ich die üblichen Verdächtigen, die sich auf Konferenzen und in den Blogcharts rumtreiben) sind so mit uns beschäftigt, mit Technik, Kontakten, Leuten, Themen, Content, dass uns schlicht die Zeit fehlt all das zu entdecken, dass da passiert.

Aus der sehr, sehr langen Liste von Blogs, die ich tatsächlich lese (nicht jeden Tag, aber ich lese sie), habe ich mir die vier folgenden ausgesucht.

Kein Muddi-Blog, ich weiß. Ein Jungsding muss dabei sein …
www.kateinsclassics.com
Ein Blog über das schöne DAMALS Dings mit Videospielkultur. Alter Krams mit modernen Zeug. Da sind immer wieder wundervolle Quatschsachen dabei. Tolles Ding mit jeder Menge Pixelgrafik.

Das Nuf Advanced – Das Nuf 1.0 war gestern.
Nuf lese ich schon lange. Bei NUF gibt es Hackfleischbesprechungen, Babykotze und Kindergeschichten aus Berlin. Immer wieder toll und immerhin habe ich Nuf bislang einmal zum Mittag getroffen. Als einzige aus der Liste hier. Da erzählte sie mir, wie toll eine Geburt doch sei. Seitdem zweifelt meine Mitbewohnerin am Verstand von allen Bloggerinnen, würde sie die Geburt nicht unter „das war so toll“ ablegen. Das Nuf. Lesenswert und so.


BUNTIG

BUNTIG
uploaded by svensonsan

Richtig knallig ist BUNTIG. Die Schrift, Kinnings, in der Schrift steckt mehr Zeitaufwand als andere in einen gesamten Artikel stecken. Niedlich. Ich lese das nicht wirklich, ich schaue mir eigentlich nur die bunte Schrift an. Wenn der ganze Internetkram wieder durchdreht und so mindblowing-blabla ist, dann holen mich Blogs mit bunter Schrift wieder runter. Dazu gibt es jede Menge niedlichen Krams mit Glitzer – Rosa – Schnörkeln und anderen Applikationen für Frauen.

Ebenfalls wundervoll ist frau-mutti.de. Da gibt es einen ganz niedlichen Artikel Namens: Frühlingsgefühle.

Es macht mich glücklich, weil es Spaß macht, sich an unsere Anfangszeit, unsere erste Verliebtheit, zu erinnern. (was waren wir jung!)

Da geht es um Bilder, die glücklich machen. Mit ca. 800 Links zu anderen Blogs, in denen steht, wie sie sich kennen lernten. Frühlingsgefühle eben. Ganz großes Tennis und in diesen komischen Zensurzeiten ein Lichtblick für meinen doch arg gebeutelten Gemütszustand.

Das ist auch so ein Ding. In so gut wie keinem der hier verlinkten Muddi-Blogs regt sich jemand über die Internet-Zensur von Zensursula auf. Faszinierende Sache, warum das so ist erschließt sich mir nicht.

Wenn ich später Zeit habe, schreibe ich noch die vielen, vielen anderen Blogs hier rein.

Die unkommentierte Liste der andere Blogs in meinem Feed-Reader. Die lese ich ab und an, nicht jeden Tag, aber ich lese sie. Normale Blogs, ohne Technik, ohne iPhone und ohne SEO-Blörbs, dafür mit viel Kinderkram. Finde ich zur Zeit eh spannender.

Die haben fast alle eine Blogroll, da kann man stundenlang rumsurfen und immer neue Geschichten entdecken.

Dazu noch drei Blogs von Menschen, die vor Jahren mal Zeitungen für Videospiele gemacht haben. Videospiele sind eine ähnlich Parallelwelt wie Web 2.0. Lesenswert und seit neuestem machen die auch einen Podcast.

Siehe auch:

23 comments

  1. Elisa says:

    Ich liebe es auch, abseits vom Mainstream zu surfen und mir einfach mal die kleinen und großen Geschichten aus dem echten Leben durchzulesen. Es ist toll, wenn man sich selbst in manchen Schreibern wiedererkennt. Und ich kann dann einfach nicht anders, als überall meinen Senf dazuzugeben, wie hier gerade auch. Einerseits denke ich mir, dass liest sich doch eh keiner durch, aber andererseits, genau deswegen kann ich doch einfach mal meine freie Meinung äußern, ohne dass es jemanden aufregt. Das ist das Tolle an der Anonymität des Internets. Und so werde ich weiter die Blogs dieser Welt erkunden, weil es einfach Spaß macht.

  2. Markus says:

    hey, sehr schöne liste und auch sehr cooler blog selbst, habe euch über reinseite gefunden! als hamburger musste ich natürlich sofort euren feed bestellen! schöne grüße von der sonnigen elbe!

  3. Pingback: Heute 2 Aktionen gestartet | Grimminalbullizei
  4. Pingback: Unglaublich - Ein Herz für Blogs - Trackback, Blogs, Herz, Blog, Aktion, Archive, Ankündigung, Weareyouneak’s - derecki.de Blog
  5. Pingback: Ein ♥ für Blogs | Die netzartige Welt
  6. Warum sich die Mütter (ich bin keine) nicht über die „Zensur“ aufregen?
    Ich hatte schon überlegt, etwas dazu zu schreiben, nur dummerweise bin ich FÜR die Sperrung und halte die ganze Aufregung über „Zensur“ für reichlich übertrieben. Wenn ich sehe, das jede noch so obskure Verschwörungstheorie im Netz Platz hat, und nichts von diesem Blödsinn gesperrt wird (es sei denn, dem Seitenbetreiber raucht der PC ab, dann war das natürlich ein Angriff von Seiten der Regierung, weil seine Seite so bedeutend und systemgefährdend ist), warum wird jetzt im Voraus so ein Geschrei gemacht? Noch ist hier in Deutschland nichts gesperrt worden, und warum sollen wir jetzt plötzlich ein Grundrecht auf freien Zugang zu Kinderpornos haben?
    Vielleicht haben sich die Mütter auch unbewußt daran erinnert, was jemand zu dem Thema im Radio sagte: „Es sind nicht „nur Bildchen“. Für jedes Bild ist ein Kind mißbraucht worden.“
    Von daher denke ich, die meisten bloggenden Mütter können mit dieser angeblichen Zensur gut leben.

  7. Pingback: Anonymous
  8. Pingback: Ein Herz für Blogs - Teilnehmer » exscribo.de
  9. Pingback: working woman » Blog Archive » noch mehr ♥ für Blogs
  10. Pingback: dinofuss.de » Blog Archiv » Nachtrag zur Aktion Ein Herz für Blogs - a small part of web
  11. Schlapunzel says:

    Hey, ein schlappes Jahr nach diesem Eintrag finde ich heraus, dass ich auf so einer tollen Liste stehe! Ist ja unerhört- und danke! Ich freu mich drüber, wenn auch etwas spät ;-)

Kommentar verfassen