Tag 3. Reisetagebuch Fort Lauderdale

Mein erster Geburtstag ausser Haus und gleichzeitig das erste Mal, dass ich zum Geburtstag von Kind 2 nicht zu Hause bin (wir feiern am selben Tag).

Das hatte ich so noch nie und bislang ist alles super. Bekomme ganz liebe und tolle Nachrichten auf WhatsApp, freue mich sehr und denke an zu Hause.

image

Gestern viel über dieses interkulturelle Arbeiten gelernt. Wir als die Germans, bzw Europäer haben unseren Ruf in Sachen Pünktlichkeit und allem anderen offenbar zu Recht. Denn hier funktioniert vieles einfach anders und die Hitze hat darauf einen nicht unerheblichen Einfluss.

Von den vielen geplanten Meetings fanden nicht alle statt, weil darum. Vieles funktioniert hier nach einem „kommst du nicht heute, kommst du morgen“ Prinzip. Das macht einen Irre, ist dann aber halt so.

image

Wir waren stattdessen essen. Ich hatte in Google Maps einen Green-irgendwas Laden ausgesucht und zum Mittag gab es etwas gesundes zu essen. Salat, frisch gepresster Apfelsaft und so. Sehr lecker und anders als das sonst unglaublich reichhaltige Essen.

Ansonsten war der Tag gestern unfassbar voll mit Gesprächen, denn gestern kamen sehr viele Kollegen hier an und ich habe den ganzen Tag geredet. Dazu kann ich nichts bloggen, tut mir leid und ja, das ist jetzt etwas langweilig, aber so ist das eben mit Business Irgendwas Events, die sind für alle, die nicht mitmachen unfassbar langweilig.

image

Am Abend gab es eine kleine Party und während ist das hier schreibe hüpft ein winzig kleiner Frosch an mir vorbei.
Hallo Kermit. Ich werde ihn Kermit nennen, denn du bist ein Frosch, auch wenn du nur so groß wie eine 2ct Münze bist.

Wo war ich? Ach ja. Auf der party gab es eine Auswahl von Spielen. Sowas finde ich ja gut, denn ich spiele gerne.

image

Jenga in groß, uno, und andere Spiele lagen hier aus. Gute Idee. Dazu gab es Cornhole. Ein tolles Spiel, denn das kann man auch mit einem Getränk in der Hand spielen.
Da wirft man ein gefülltes Beutelchen auf ein Brett mit einem Loch. Wenn das ding auf dem Brett liegen bleibt, gibt es Punkte. Wenn das ding in das Loch fällt, gibt es mehr Punkte. Das war alles und jetzt sind sie Cornhole Experte.

Sehr viel essen und Drinks später war der Tag dann einfach vorbei.

image

Wieder ein toller Tag.

Von den ca hundert Menschen, mit denen ich gesprochen habe, sind sämtliche versuche, mir die Namen zu merken aufgrund der Getränkesituation eigentlich gescheitert, aber hey, heute ist ein neuer Tag und es geht wieder los.

Ich habe viel gelernt über den Job. Wahnsinnig viel sogar und darum sind wir hier. Insofern, alles super.

Auf dem Handy geschrieben um sieben Uhr Ortszeit geschrieben mit WordPress für Android

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.