Steife Brise Hamburg vs. Berlin

Seit zwei Tagen macht das Radfahren in Hamburg doppelt Spaß, hier bläst einem die weltbekannte „Steife Brise“ ins Gesicht. Die windet sich hier durch die Luft und sorgt für lustigen Fahrspaß mit Videospielcharakter, ich muss diversen fliegenden Katzen und Blumentöpfen ausweichen. Das hat was und unterscheidet sich vom Lüftchen in Berlin.
Dort kommt der olle Wind direkt auf der Sibirischen Kältekammer und bläst heimtückisch nur an bestimmten Häuserecken den Menschen seine Kälte unter den Mantel. In Berlin habe ich den Sinn der „gefühlten und echten“ Temperatur erstmals begriffen. In Hamburg briest die Briese so vor sich hin, ist eher lauwarm, dafür aber deutlich stärker und konstant in ihrer Briesität, nicht so ein hektischen Wechseln mit 35x Wind und Windstille in einer Strasse, nix da, in Hamburg wird durchgepustet.
Solang das alles bei Rückenwind passiert ist soweit alles in Ordnung.
Daher bekommt Hamburg den Punkt.
Steife Brise Hamburg vs. Berlin 5:0

Update: Besonders toll ist die steife Brise im Zusammenspiel mit Hagel, das macht dann so lustige Klimper-klicker Klingel Geräusche auf dem Fahrrad und der Radler hinter mir fluchte alle drei Sekunden ein leises „aua, f*#+“ vor sich hin.
Großartiges Wetter heute, Milch, Kaffee und Kekse sind aus und keiner will raus in diese graue Tristess.
Bonuspunkte für Hamburg
Steife Brise Hamburg vs. Berlin 10:0

Wer es wissen möchte, die Wikipedia hat die Antwort:
… Winde mit Windstärken zwischen 2 und 5 haben die Bezeichnung Brise. Winde mit Windstärken zwischen 6 und 8 bezeichnet man als Wind mit den Abstufungen starker, steifer und stürmischer Wind.
Bei Windstärken ab 9 spricht man von einem Sturm. Winde mit der Windstärke 12 bezeichnet man als Orkan. Eine heftige Luftbewegung von kurzer Dauer bezeichnet man als Bö…
geliehen bei: Wikipedia Artikel: Wind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.