Neues Design zum 6. Geburtstag von pop64.com

Dieser Beitrag sollte auf dem Blog gelesen werden, nicht im Feeddingens. Pop64 feierte im Oktober seinen 6. Geburtstag. Sechs Jahre Hamburg vs. Berlin. Hätte ich auch nicht gedacht, dass ich das so lange durchhalte. Zur Feier des Tages gibt es ein neues Design und das seit Jahren rumliegende Logo wird online gestellt. Es wird sicherlich nicht jedem gefallen, ich kann euch schon schreien hören, ist mir aber egal, ich finde es gut und damit ist die Welt soweit so wie sie sein soll.

Schnitzel und Bulette machen Mittagsruhe

Schnitzel und Bulette machen Mittagsruhe

Das Design ist von informationarchitects.jp, ich hatte das vor einer Ewigkeit mal gekauft und kam erst jetzt dazu, es anzupassen. Auf den ersten Blick kann das Ding nicht viel und sieht eher normal aus. Auf den zweiten Blick erkennt man, dass hier viele nette Spielereien im Detail versteckt sind, die für mich persönlich den Ausschlag für dieses Design gaben. Eigentlich ist es ein doofes Theme, zumindest im Vergleich mit anderen. Es gibt keine Doku, einiges ist hardcoded und es ist verfrickelt bis der Arzt kommt. Aber ich hatte es gerade da und ich sehe das sportlich. Das Theme funktioniert, man kann damit aber nicht mal eben so Sachen machen wie mit Thesis.

Mobil und iPad:
Ich lese den ganzen Tag Webseite auf dem Handy und ich hasse diese bekloppten „mobile Themes“, die dafür sorgen, dass jedes verdammte Blog gleich aussieht. Wirklich, ich bekomme da sofort beidseitige Lähmung, ich kann das nicht ausstehen. Dafür gibt es heutzutage keinen Anlass mehr. Macht es so wie das Blog hier: Passt euch an!

pop64.com macht jetzt das, was eine Webseite eigentlich machen soll. Sie passt auf viele Größen – vom kleinen Handybildschirm bis zum großen 24″ Monitor. Wenn du die Größe (Breite) deines Browserfensters veränderst, dann siehst du es. Es gibt das Blog mit Seitenleiste an der Seite, es gibt aber auch eine iPad-Version, in der die Seitenleiste nach unten springt und es gibt noch die Handyversion, in der sich die Navigation in ein Dropdown verwandelt. Was will man mehr? Eigentlich gibt es sogar fünf verschiedene Größen. Ändert einfach mal die breite eures Browsers, dann seht ihr es.

Das ist das, was die schlauen und coolen Typen von Google und so auf der Bühne auf den Kongressen immer sagen. Eine Webseite für ein Handy, iPhone, iPad, Smartphone, TabletPC, Netbooks, 17″, 19″, 24″, 30″, Playstation, Xbox am Fernseher oder Flatscreen. Die Ganzen geräte dann jeweils in 400 verschiedenen Software- und 80.000.000 Betriebssystemversionen.

Das muss man den ganzen HTML5 Schwallern lassen – das klappt hier sogar. Ich bin begeistert (bis auf den IE, aber ich arbeite daran).

Was gibts Neues:
Es gibt für neue Artikel ein dickes Bild zur Begrüßung. Aktuell ist es ein Bild mit einem Schwein. Werde ich nicht immer machen, ist aber hübsch und man kann auch mal ein Riesenbild einfügen. Funktioniert.

Die Schrift kommt jetzt komplett in EM daher, das ist aber dann auch ein Thema für sich, diese EM-Scheisse. aber es klappt. Insgesamt wurde die Schrift größer und hat jetzt mehr Platz.

Diese Facebook-Dinger gibt es jetzt in jedem Artikel und auf der Startseite erscheint ein sich selbst aktualisierendes Twitter-Dings, dass nach „svensonsan“ sucht und immer einen Ausschnitt aus meinem lebenden Internet zeigt. Jetzt sieht meine Familie, dass ich da nicht immer nur mit mir selbst rede.

Die Werbebanner sind erstmal weg, die kommen aber wieder, es gibt jetzt ja mehr Platz. Mir fehlt gerade die zeit dafür.

ToDo:

  • Die alten Artikel einmal durchklickern und schauen, was da so kaputt ist. Es soll ja hübsch sein.
  • Den Punktestand in einigen Artikeln neu hervorheben, wieso habe ich das vorher noch nicht gemacht?
  • Bilder, die sind leider sträflich vernachlässigt im Theme, da muss ich ran
  • Impressum, Datenschutz überarbeiten
  • Die Photoseite, das ur-ur-uralte FAlbum-Plugin ist jetzt endlich total kaputt, ich suche mir was neues, war nett gewesen, aber jetzt ist es auch mal gut.
  • Einige Standard-Tags sind auch, warum auch immer, im Eimer. LI und so, das mache ich dann auch mal.
  • „Lord Vader’s Former Handle, Anakin“ hinzugefügt
  • Englische Texte rausfriemeln

In den Kommentaren gibt es keine Umbrüche, keine Formatierung.
Das Favicon ist doof freigestellt (Schande, welcher Horst hat das denn gemacht!).

Ich schalte das neue Design erstmal ein, lasse das über das Wochenende laufen, freue mich über das Feedback und danach sehe ich weiter.

Wenn jemand einen Fehler findet oder Angesichts der Farben aus den Augen blutet: Nur zu, hinterlasse einen Kommentar und ich kümmere mich darum.

14 comments

    • svensonsan says:

      @burger Feedlogo kommt vielleicht noch. In modernen Browser stolpert man an allen Ecken über den vorhandenen Feed und im Footer ist er erwähnt, natürlich auch im Source.

      Wer will, findet ihn auch. Diejenigen, die wissen was ein feed ist, finden ihn auch. Mal sehen. ..

  1. jet says:

    Erst mal herzlichen Glückwunsch für Sex Jahre Block oder Blog oder so, auf jeden Fall hab ich öfters reingeschaut, hier find ich es links und rechts schrecklich leer und weiß, aber die Struktur erscheint klarer und übersichtlicher, muß ich mich erst zurechtfinne. Gruß aus Hessen, gestern auf der Fuchskaute der erste Schnee auf meinem Landy. Jet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.