Mittagspause Hamburg vs. Berlin

Ottensen, werktags, an einem beliebigen Mittag. Jede Menge verklickte Agenturmenschen strömmen durch die Gegend auf der Suche nach einem Mittagshappen. Einer dieser Agenturhorste bin ich, meistens sehr verklickt und immer hungrig bevorzuge ich Lokalitäten die billige Essen in großen Portionen anbieten, anschliessend noch ein Kaffee, dazu eine Zeitung und fertig ist die perfekte Mittagspause.

In Berlin hatte ich zuletzt in Friedrichshain ein Praktikum, dementsprechend konnte ich mich durch die ganze Simon-Dach Strasse fressen, die ganzen Strassen ums Eck habe ich natürlich auch besucht. Da waren lustige Sachen dabei, am beklopptestes war der Metzger auf der Warschauer. Riesige Portionen, in Fett triefend und relativ preiswert war das Essen auch noch. Dazu konnte man an der romantischen Warschauer Strasse sitzen und Strassenbahnen zählen. Manchmal war das gar nicht so schlecht, einmal im Monat fand ich das sogar gut und bei der großen Auswahl an Läden in Friedrichshain muss man auch nicht so oft in solche fiesen Läden.

Da komme ich auch gleich zum Hauptproblem von Ottensen.
Es gibt nicht gerade wenige Läden, aber wirklich viele sind es dann auch nicht. Nach zwei Jahren habe ich das Gefühl irgendwie alles zu kennen.

Eine kleine Auswahl habe ich eingetrage, bitte besuchen sie die Ottensen-Tags, da habe ich ein paar Läden reingefummelt. Interessant auch für die vielen neuen Nachbarn im Westend-Ottensen.

Die Mitttagspause in Ottensen ist anders als in Friedrichshain. Deutlich. Hier gibt es mehr Leute die es eilig haben und auch ein paar Euro mehr ausgeben. Sowas findet man in F’Hain nicht so oft. Ausserdem gibt es in Ottensen diesen ‚Schmitt Foxy Food‘, Wuchtbrummen-Currywurst, sogar in Bio, neuerdings dann auch als Wildschwein-Wurst. Das finde ich spitze. Für den schnellen Hunger und anschliessend ab zum Zeitung lesen.

Bin unschlüssig wer gewinnt. In Berlin gab es mehr Auswahl, es war preiswerter und irgendwie ausgefalllener.
Dafür hatte ich in Berlin nie die Kohle um jeden Tag Essen zu gehen, daher gewinnt Hamburg.

Mittagspause Hamburg vs. Berlin 390:50

2 comments

  1. Steffen says:

    Hey Sven,
    Schoen, dass Du mal meine beiden Lieblingsmeilen beschreibst… In Ottensen aber unbedingt mal Teufels Kueche ausprobieren, Beste Mergeuz mit Kartoffelpue bis Marseille…
    Mahlzeit, Steffen

  2. Denyo says:

    Paah … wegen Deiner damals fehlenden Kröten Hamburg mit 340 Punkten Vorsprung gewinnen zu lassen is ja nu wieder unfair …

    Warschauer rulez =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.