Kurzurlaub in Köln


Letztes Wochenende war ich in Köln, Freude besuchen, mal wieder was trinken, Leute treffen, hören wer nun wieder alles Schwanger, verheiratet, geschieden, Arbeitslos und fertig mit dem Studium ist.
Zu Berliner Zeiten war ich regelmässig in Köln, es gab Zeiten da war ich alle zwei Monate dort.
Das Besondere an einem Besuch ist das Ende, die Heimfahrt.
Wenn man am Kölner Hauptbahnhof auf den Zug wartet „riecht“ es nach Berlin, die Horde auf dem Bahnsteig ist deutlich als „kommen aus Berlin“ zu erkennen, hat zum Teil tiefe Augenringe und ne leichte Schlagseite, viele Kinder die in unterschiedlichsten Patchworkfamilienkonstellationen umherreisen, oder einfach nur verpeilte Erstsemester in bunten, meist übertriebenen Klamotten schon im Zug sitzend, zumindest die aus Bonn.
Einfach herrlich in so einen Zug zu steigen und sich auf Berlin zu freuen.

Blöd nur wenn man gar nicht nach Berlin fährt sondern nach Hamburg und dementsprechend in Hannover umsteigt.
Ganz schlecht gelöst von der Bahn, ich werde mal an Herrn Mehdorn schreiben.
Es liegt höchstwahrscheinlich daran das ich noch nicht so lange hier wohne, aber ich erkenne auf dem Bahnsteig nicht auf anhieb die Horde die jetzt nach einem Wochenend Urlaub nach Hamburg fährt, ich denke mir auch das die alle im 3er BMW auf der Autobahn im Stau stehen, der Volvo ne Panne hat, die Jolle ist noch nicht festgezurrt ist oder die Dreijährige noch eben beim Englischunterricht ist und anschliessend noch Klavierstunden hat.
Berliner fahren mit der Bahn und haben es nicht eilig, man kommt ja eh irgendwann an, Hamburger fahren mit dem Auto und haben es eilig.
Ob das so stimmt?
Is ja auch egal.
Es war toll in Köln, viele Geschichten von ex-Frauen gehört, kurzzeitige Depression bekommen, da sie sich in Israel aufhält und wohl öfter mal in die Staaten fliegt während ich mich über den 183 Bus aufrege, da kann man neidisch werden, allerdings nicht auf …, aber das ist dann doch nichts für das Blog.
Kurzurlaub in Köln von Hamburg oder Berlin …. nimmt sich nicht viel, noch nicht einmal bei der Dauer der Zugfahrt.

One comment

  1. Anonymous says:

    Moin Sven,

    ui, das is ja schon wieder ewig her! Nur ein bisschen schmerzt mein Rücken noch: das Leergut von der Party hab ich gánz alleine schleppen müssen. Ein schönes Foto ziert diesen Eintrag! Einfach herrlich!
    Gruß
    D
    Komm bald mal wieder nach Köln, hier ist ja doch am schönsten ?!!!
    N

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.