Kinderlieder Hamburg vs. Berlin

Der verehrte Herr Buddenbohm hat nebenan einige Weisheiten über Kinderlieder aufgeschrieben.
Eine der wesentlichen Erkenntnisse in Sachen Kinderlieder ist auch bei mir diese:

… lernt man als Erwachsener die ganzen Texte neu oder auch zum ersten Mal, staunt über die vielen zweiten und dritten Strophen, die man nie vorher wahrgenommen hat, aber jetzt endlich nachliest und wird dafür tagelang von den fürchterlichsten Ohrwürmern geplagt …

Quelle: Herzdamegeschichten: Hejo

Das deckt sich mit meinen bisherigen Kinderliedererlebnissen, denn: Diese Ohrwürmer sind unglaublich gemein.

In echt sieht das mit den Ohrwürmern so aus.
Während ich überlege, wie ich dabei helfen kann einen Konzern in die digitale Realität zu heben und dabei mächtig komplizierte Sachverhalte vereinfache und erkläre, erklingt im Hintergrund permanent, mit leiser Stimme gesungen „wenn ich zum Markt geh‘ dann kauf ich dir ein Hähnchen und das soll dich jeden Morgen wecken…„.

Darauf hat mich niemand vorbereitet.

Ebenfalls zum Verrücktwerden sind diese plötzlich aus dem Nichts auftauchenden, zahlreichen zweiten, dritten und n-ten Strophen, die alleine machen mich bereits vollkommen fertig.

Ich muss mir 8000 Passwörter und Krams merken und bin damit bereits normal überfordert. Welcher normale Mensch kennt schon die vierte Strophe des Abendliedes (für Laien: das ist das mit „der Mond ist aufgegangen“)?? Eben. Niemand kennt die.

Aber diese Ohrwürmer. Die kennt ihr und ihr bekommt jetzt ein paar dazu.
Kinderlieder eignen sich ganz wunderbar für einen gepflegten Ohrwurm, aber leider gibt es nur wenige sinnvolle Videos mit Kinderliedern, bzw. lässt sich die emotionale Freude des eigenen, singenden Kindes schlecht bis gar nicht in einem Video für andere abbilden.

Für die erwähnten schweren Ohrwürmer der Kategorie B (Lied aus eigene Kindheit, Text gefühlt vorhanden, Melodie nur teilweise falsch in Erinnerung) sind Videos von Kinderfernsehsendungen deutlich besser geeignet. Damit werdet ihr sehr viel Spaß haben.

Bitte sehr. Aus meiner Jugend, vielleicht erinnert ihr euch ja auch noch daran.

ABER ACHTUNG:
EXTREME OHRWURMGEFAHR (aber, wie gesagt, inkl. jeder Menge Spass) und das Erstaunen darüber, dass die Lieder, von denen man dachte sie zu kennen, plötzlich einen anderen Text oder überhaupt Text haben.


Rappelkiste – Titelmelodie mit Abzählvers


Neues aus Uhlenbusch


Herr Rossi sucht das Glück


Doctor Snuggles Intro german


Calimero (German Intro) Original (unser großer Hero)


Heidi – Deutsches Opening


Gummibärenbande


Speedy Gonzales (German Intro)


Nils Holgersson – Opening (deutsch/german)


Sindbad german Intro


Captain Future german Intro


Tom und Jerry german Intro


Bugs Bunny Show Intro (German)


Der rosarote Panther outro GERMAN Wer hat an der Uhr gedreht


TINY TOONS intro-German


Pumuckl Deutsches Intro


Sandmännchen West und Ost


Nesthäkchen – Intro und kleiner Ausschnitt


Luzie der Schrecken der Straße


Chip & Chap German Intro


Pinocchio German Intro


Barbapapa – German Intro

7 comments

  1. Ich bin ja der festen Überzeugung (bitte nachrecherchieren, wer Zeit hat [wozu hat man denn das Internet und seine Sozialen Netzwerke, wenn nicht für das kolaborative Nachrecherchieren, weil man selber keine Zeit hat]), …. äh… wo war ich stehen geblieben.
    Ach ja… ich bin ja der festen Überzeugung, dass die Kinderlieder alle nur eine Strophe hatten und irgendwelche heitideiti-Foren-Mütter im Laufe der letzten Jahre, seit dem auch diese Gattung Mensch einen Zugang zum Internet gefunden haben, neue Strophen hinzugedichtet haben. Sehr gut nachvollziehen lässt sich das anhand der „Strophen“ des einstrophigen Liedes „Alle meine Entchen“

    http://ingeb.org/Lieder/allemein.html

    oder glaubt irgendjemand wirklich, dass solche Schüttelreime von Nicht-Still-Blöden Zeitgenossinenen erdacht worden sein können? (ok… vielleicht von Udo Lindenberg)

    Wobei ich zugeben muss, dass ich die URL „ingeb.org“ dann schon ziemlich genial finde.

  2. svensonsan says:

    @Mellyray danke, wieder etwas gelernt

    @alexander Kimba ist nicht meins, den fand ich schon immer überbewertet. Dann schon eher Tao Tao, aber der ist auch grenzwertig.

    @pachulke Verdammt, du hast Recht. Wobei. Du liest Forenbeiträge von Müttern?
    Das ist schwierig. Die schreiben oftmals sehr viel Stuss der Kategorie ‚mein kind ist die Treppe runtergefallen, es sagt nichts mehr, blutet am arm und etwas weksses, hartes schaut am Ellenbogen raus. Welche Bachblütentherapie oder Kügelchen empfehlt ihr mir ggg‘
    Ganz schlimme Sachen stehen da, mutig, dass du dich in diesesn finsteren Ecken im Netz rumtreibst.

  3. Eva says:

    Danke, Danke, Danke für diese geniale Zusammenstellung! Das macht Spaaaaß!

    Super ist auch Balu…
    sie fliegen um zu siegen, fliegen fort und fliegen siegen, fliegen bis die Fetzen fliegen, sie sind Sieger wenn sie fliegen …. hahaha! Unser Captain – BALU!

    Achja, das waren noch Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.