Kettcar/Hamburg vs Seeed/Berlin

Die Stadtmusikanten
Das wird spannend. Kettcar gegen Seeed.
Ungefähr so sinnvoll wie blau mit gelb zu vergleichen, aber was solls.
Kettcar. Hamburg. Eine ehemalige Mitbewohnerin die bei Kettcar sofort aus dem Stehgreif anfängt zu träumen.

Am Wasser sitzen und irgendwo hinschauen, Musik hören, oder gleich abhotten gehen, je nach Song, aber eher schon das Wasser und Weit Ding. Großes Kino von Kettcar, anfangs fand ich deren Musik unglaublich öde, scheiss Kopf-Pop, muss man ja aufpassen, Musik für die geklonten Schlüsselbandanhänger Horste mit ausgelatschten Turnschuhen in Jeans und Astra in der Hand. Aber es ist tolle Musik, es wird Herbst, das passt schon alles, Hamburg halt, alles was ruhiger und wenn man sie hat dann für immer.
Die Webseite von Kettcar gewinnt keinen Preis, es gibt vier Songs zum runterladen, Bandinfos, ein „hallo, … wow,… und noch was Neues“ Tagebuch, alles eher mau aber über die Seite bin ich auf ein neues Radio gekommen, ruecksitzgeneration , trashige Webseite und völligst verdaddelte Musik, das bringt wieder Bonuspunkte.
Dezent anders kommen Seeed daher. Die habe ich schon öfters live gesehen, auch dieses Mauerpark LKW Ding, und sie haben jedes Mal gerockt, ohne Ende, perfekte Musik auch wenn das ganze Reggae Jedönse mir eigentlich aufn Zeiger geht, aber die Konzerte gehen einfach ab.

Die Band hat drei oder viermal so viele Mitglieder wie Kettcar, dementsprechend wenig Kohle verdienen sie da ja alles durch 12,15 oder 18 geteilt werden muss. Glaubt man kaum. Hoffentlich hat sich das inzwischen geändert, ich wünsche es ihnen. Zu Seeed gibt es zwei persönliche Berührungspunkte, eng mit Berlin verbunden, dazu die ganzen Konzerte, die Freunde mit denen ich auf den Konzerten war, das Berlin Gefühl das auch in Hintertupfingen beim Hören von Seeed aufkommt, die unpraktische aber etwas, naja, eigentlich, ach egal, die etwas schickere Webseite von Seeed, all das bringt ordentlich Punkte und so rennt Seeed den Kettcarjungs davon aus vielerlei Gründen.
Solange ich noch nicht mit einer ganz tollen Frau irgendwo in Hamburg am Wasser mit Musik von Kettcar gesessen habe und mit ihr ein Fischbrötchen teilen durfte wird das auch nix.
Wenn es aber soweit ist haben sie mich für immer.
Deshalb: Kettcar/Hamburg vs Seeed/Berlin 2:20

ps. Ich weiss das dieser Vergleich hinkt, humpelt und Beinamputiert ist. Ich will aber keine Abhandlung schreiben und solche Sachen wie Hamburger Schule, Die Sterne, Blumfeld, Ostzonensuppenwürfelmachenkrebs, Tocotronic, berücksichtigen, dazu noch die ganzen Sachen aus Berlin, das ist mir zu viel.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.