Im Visier des BKA – G8 Alarm – Hamburg vs. Berlin

fountain pen
fountain pen
uploaded by phil h

Alter Schwede.
Jetzt geht Schäubles Stasi BKA Kiste richtig steil und ich weiß endlich, warum die Post in Eimsbüttel so beschissen langsam ist.
Wenn es denn halbwegs stimmt, was der Spiegel da schreibt.

… Wie das Blatt berichtet, arbeiten Ermittler des Landeskriminalamtes im Briefzentrum Mitte in einem eigens dafür eingerichteten Raum. Dabei würden auch Briefe geöffnet … Ein Dutzend LKA-Beamte sei im Einsatz. Besonders im Visier seien die Szenestadtteile Altona, St. Pauli und Eimsbüttel sowie das Schanzen- und das Karoviertel.

Quelle: Polizei soll systematisch Post von G-8-Kritikern filzen

Ich wohne in einer Terrorzelle.
Ganz Eimsbüttel ist scheinbar bevölkert von linksradikalen Anschlagsplanern die natürlich nichts anders vorhaben als den G8 Gipfel zu stören.

Diese Babyboomer-Terroristen sind so verblendet von ihrem Cafe Latte, die schicken die Bekennerschreiben schon vorher!! per Post durch die Gegend.
Denkt zumindest das BKA.

Es gehe aber nicht nur darum, mögliche Bekennerbriefe an die Medien frühzeitig abzufangen.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Tatsächlich muss ich wohl, da ich in einer Terrorzelle wohne, fest damit rechnen, dass meine Rechnungen, Postkarten und Werbebriefe der SKL vom BKA mitgelesen werden.

Verschickt man seine Bekennerschreiben heutzutage noch per Post?
Macht man das nicht per E-Mail oder so?
Es gibt doch genügend offene Wlans dafür, zumindest in Eimsbüttel, habe ich mal gelesen.

Ausserdem weiß ich jetzt endlich, warum so viele Kinderwagen hier unterwegs sind. Das sind alles kleine Terrorzellen in denen bestimmt Sprengstoff oder Mollies geschmuggelt werden. Schlimme Sache das alles.
Langsam spinnen die alle.
Wo leben wir denn? Im Mittelalter? In der DDR? Im vierten Reich? Ich will nicht, dass meine Post mitgelesen wird. Dafür gibt es die doch.
E-Mails mitlesen ist öde, das kann sogar ich machen.

Diesmal trifft es Hamburg und Berlin geichmässig bescheuert.
Wahrscheinlich ist halb Berlin eine Terrorzelle, mit Schwerpunkt Friedrichhain und Kreuzberg, Mitte und Prenzlauer Berg trifft es wohl nicht mehr so ganz, dazu ein paar braune Schwachmaten im Osten, fertig ist eine tolle Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.
So viel Post muss man erstmal lesen.

Schwachsinn überall.
Für diese Stasi 2.0 Nummern gibt es keine Punkte.

via: Meow! – Generalverdachts-Stasi, Lawblog – Hamburg: Postkontrolle durch Polizei?

5 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.