Ich bin eine Brusthaar-Textur

Disclaimer: In diesem Artikel erzähle ich etwas über die spiritofsummer.de Webseite, die gerade von meinen Kollegen zusammen geklöppelt wird. Man könnte von Werbung für superreal (das steht immer auf meinem lohnzettel) sprechen. Wenn du davon Allergie bekommst, dann darfst du nicht weiter lesen.
Scheiss Disclaimer, ich kann die nicht leiden. Die nerven wie sonst was.

Yeah Baby.
Sven nackt, mit Brusthaar und jeder Menge oben ohne.
Das Doppelkinn habe ich rausgelassen. Ich habe die Arm-Muskulatur extra etwas weg-retuschiert, man weiß ja nie, meine Telefonnummer steht im Blog und ich will keine schlimmen Anrufe bekommen.

Da stand ich doch neulich nackend in der Agentur und wurde oben ohne fotografiert. Das hatte tatsächlich einen Sinn, wurde doch aus meinem Brusthaar eine Textur für solche Männeken.

Sind eigentlich ganz schick geworden und sehen kann man die Dinger dann ab Donnerstag vielleicht ab Freitag auf spiritofsummer.de. Dafür bekomme ich jetzt haue von Chef, weil dit is sowat von jeheim, das gibts gar nicht.

Malcolm hat das Blog bereits gesehen (siehe: spirit of summer). Das wurde hierzulande gepixelt und von Johannes ins WordPress gegossen.

Das ist bereits das dritte Geld Firmen Marketing corporate Blog, dass hier durch meine Agenturfinger ging, wobei ich diesmal nur mit Rat und Tat zur Seite stand.
Beliebteste Frage war diesmal: Was ist der Unterschied zwischen Kategorien und Tags?

Schön, was aus heutzutage deutlich unterbewerteten Brusthaaren so alles werden kann.

Dufte Sache und ab Donnerstag sitze ich dann im Bus und ihr könnt meine Brusthaare anziehen.

3 comments

  1. Ziegenpeter says:

    Der Mann der stammt vom Affen ab, doch ist bei ihm das Fell sehr knapp. Die Frauen finden es nicht gut, wenn Mann kein Brusthaar haben tut. Sie meinen eine kahle Brust, weckt bei ihnen nur den Frust.

    Ich tanzte mal mit einer Frau, die war sehr schön und auch noch schlau. Ich wollt‘ mit ihr ins Bett hinein und dort so richtig schweinisch sein. Ich war schon nackt, da sagte sie „Ohne Brusthaar geht das nie!“

    Na schön, hab‘ ich mir dann gedacht und mir ein Brusthaar-Toupet gemacht. Am selben Tag fuhr ich zu ihr und sagte fröhlich „treib‘s mit mir!“ Sie berührte dann das falsche Haar und lachte „vielleicht nächstes Jahr!“

    Heute ist mir das egal, das blöde Weib das kann mich mal. Ich scheiß‘ auf alle Frauen und so, befriedigen kann ich mich anderswo. Ich mach’s heut‘ mit ‘ner Gummifrau, die nimmt das nicht so ganz genau.

    – Die Strategen – Brusthaar Song – Gleisdorf, 1998 –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.