Hamburg Berlin 2011

Was für ein Jahr. Manche nennen es das Seuchenjahr. Da war was los.

Liz Taylor, Gary Moore, Heinz Reincke, Václac Havel, Muhammad Ali, Peter Alexander, Bernd Eichinger, Peter Falk, Gunter Sachs, Leo Kirch, Loriot, Steve Jobs, Amy Winehouse und Witta Pohl verstarben 2011. Alles große Namen.

Das Jahr war richtig schlecht für Despoten. Kim Jong Il, Osama bin Laden und Muammar el Gaddafi sind gestorben.

Eisbär Knut und Heidi, das schielende Opossum und Püppi von den Stratmanns sind verstorben.

Die Natur hatte auch richtig schlechte Laune 2011. Erdbeben und Tsunami in Japan und Nuklearkatastrophe von Fukushima. Hochwasser in Thailand und Australien. Tornados in den USA. Australien hat dieses Jahr eh verloren. Zyklon Yasi, Erdbeeben, verheerende Waldbrände. Das Erdbeeben in der Türkei. Jeweils unsägliches Leid für hunderttausende Menschen.

Gottschalk und die Flippers haben aufgehört. Stefanie Hertel und Stefan Mross haben sind getrennt. Die katholische Kirche trennt sich vom Weltbildverlag, Demi Moore von Ashton Kutcher, Sony von Ericsson, Two and a half men trennen sich von Charlie Sheen und der HSV von Frank Rost. Mein einziges Spiel im Stadion war HSV und Hertha BSC und die trennten sich mit 2:2.

Privat war 2011 „durchwachsen“. Viermal umgezogen. Kurzzeitig in Barmbek gewohnt. Wieder zurück. Danach drei Monate in WG in Eimsbüttel. Wohnung gesucht und in Wandsbek-Gartenstadt über Beziehungen eine 2,5 Zimmer Wohnung gefunden. Unglaublich viel Zeit, Geld und Energie in dieses Wohnungsthema investiert. Erspartes für neue Wohnung-Einrichtung rausgehauen. Zwischen Umzugskartons häuslich eingerichtet. Viel aufgeräumt, aussortiert und weggeworfen.

Die Familie ist jetzt anders. Vieles sehr lange versucht, wenig hat funktioniert. Ich blogge darüber nichts, nur soviel, Weihnachten wird wieder zusammen gefeiern.

Umstieg auf Mac. MacBookpro neu im Haushalt. Für ein Sofa, ein neues Smartphone und einen Jungstauglichen FlatscreenFullHD-Fernseher fehlt das Geld. Im vorletzten Level von Uncharted 3 hängen geblieben. Rochard und Borderlands lieben gelernt. In Uncharted 2 beinahe die erste Platinum Medaille bekommen.

Wundervollen Kurzurlaub auf Helgoland gemacht.

Zum ersten Mal als Dozent gearbeitet. Im Job viel gelernt über Marketing, Onlinebuchungen, Reisen im Internet und immer wieder spannend die Erfahrungen als Angestellter in einem globalen Konzern mit immer wieder gerne genommenen Problemen wie Zeitzonen, Sprachproblemen, Kulturelle Unterschiede, Arbeitsweisen und Kompetenzen. Habe mich intensiv mit phpBB und vBulletin beschäftigt. Besucht habe ich die ITB 2011 (naja), die K5 Konferenz (sensationell gut, ein Meilenstein), die Re-publica (Hach. Toll) und das Barcamp Hamburg (mit Feueralarm). Zum Glück lerne ich nie aus.

Dieses Jahr die mit Abstand besucherstärksten Tage bislang im Blog gehabt. die automatische Gesichtserkennung auf facebook, Meine Google+ Kündigung und Heiligabend allein zu Haus hatten kurzzeitig sehr, sehr viele Besucher (relativ gesehen).

Meine Dauerbrenner sind aber weiterhin Der beste Kinderflohmarkt in Hamburg, Google Street View Hamburg vs. Berlin und erstaunlicherweise ist das Percanat wieder da.

Einer meiner ältesten und meist gelesenen Artikel ist Rechtsschutzversicherung bei Abmahnung?. Das ist weiterhin Thema und es tut mir so Leid, dass immer noch so viele Menschen nach Informationen danach suchen.

Ich habe 2011 geschrieben, dass die Hanseaten den Hamburger erfunden haben und dass der Hamburger aus Hamburg kommt (mit Arte video), habe das Hamburger Sie vs. Berliner Er gefunden, dass Berliner Weisse aus Hamburg stammt, habe die Postleitzahlen von Hamburg und Berlin gezählt, habe die täglichen Kinderlied-Ohrwürmer verbloggt, habe mich zwischenzeitlich gefreut, nicht mehr in Berlin zu wohnen, habe das Elterngeld in Hamburg und Berlin vermessen, habe gesehen, dass es in Hamburg erheblich mehr Bußgelder für Friedhofsangelegenheiten gibt, habe Anhand von Hundekot berechnet, wie Berlin wieder Schuldenfrei wird, habe die Strom Tarife in Hamburg und Berlin verglichen, habe endlich eine Blogrolle eingeführt und habe zum ersten Mal Laminat gekauft.

Wir haben nur 17 Folgen für Hamburger zum Mittag veröffentlicht. Die Dietrich-Waagenbau Webseite von meinem Vater entwickelt sich auch gut. Mein Katzenblog, der Viertelberliner und einige in Bierlaue enstandene Ideen, Domains und Projekte haben dieses Jahr völlig verloren. Keine Zeit, keine Idee, keine Lust mich damit zu beschäftigen.

Meine zehn wichtigsten Hamburg-Berlin Voraussagen 2011 sind nahezu alle in Erfüllung gegangen. Ha!

Willst du wissen, was du 2011 gemacht hast? Dann schau doch in das Google Such-Webprotokoll. Da findest du einen Teil deines Lebens.

Ich freue mich sehr auf 2012.

3 comments

  1. Kiki says:

    Äh, Muhammad Ali ist zwar ins Krankenhaus eingeliefert worden, aber noch nicht tot. Jedenfalls finde ich nirgends außer hier die entsprechende Meldung. 0_o

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.