Gratulations-Splitter

Wir leben in komischen Zeiten. Ich stehe ja total auf diesen modernen Kram und ich lasse mich gerne davon überfordern.

Gestern hatte ich Geburtstag. Ein zauberhafter Tag. Leben wie ein König. Geburtstags-König. Ich denke sofort an k. u. k. Ihr kennt das ja. kaiserlich und königlich. Bislang war es jedenfalls so. Ich habe Geburtstag, ich bin der König.

Jetzt gibt es ja noch das Kind und Kind bringt mein k. u. k. total durcheinander.

Der Sohn hatte gestern Magen-Darm, ich habe beim Schnick-Schnack-Schnuck verloren und musste zu Hause bleiben. Es war eigentlich ein entspannter Tag mit jeder Menge Duplo spielen und Bücher vorlesen, wenn da nicht das k. u. k. gewesen wäre.

Mit einem Magen-Darm Kind wird das ganz schnell zu einem Kotze und Kacke Tag. k. u. k. eben. Da kannste nix machen. das läuft und stinkt und man kann nur abwarten.

Aber ansonsten war es ganz nett, anders als sonst, aber toll.

Es gab zauberhafte Geschenke, meine Amazon Wunschliste hat ganz wunderbar funktioniert und ich leide ein wenig unter den achthundert Glückwunschsplittern, die ich überall bekomme.

Wie Felix bereits in geburtstag schrob, bekommen wir heutzutage nicht nur Briefe, Päckchen und Geschenke mit Glückwünschen, nein, heutzutage bekomme ich auch noch auf Facebook, Twitter, E-Mail, Facebook-Nachricht, Skype, MSN, Xing, SMS, Telefon, Google-Talk und Firmenmail Glückwünsche.

Das ist schon faszinierend. Das hat uns niemand erzählt, dass das mal so wird und es ist fast schon ein wenig anstregnend, die alle zu beantworten.

Ich stehe total darauf (zumindest heute) allen zumindest ein Danke zu schreiben. Das hat dann auch eine Weile gedauert. Nach ca. 50.000 Danke schrob ich auf Xing, dass ich jetzt allen Gratulanten gedankt habe und bekomme sofort einen Screenshot mit eben dieser Nachricht, und stelle fest, dass ich die Facebook-Nachrichten vergessen habe. Dissen 2.0.
Wie man’s macht, man macht es falsch.

Ist aber auch egal, ich hatte Spaß, habe mich sehr gefreut über die zahlreichen Glückwünsche, Facebook ist diesbezüglich eine geile Ego-Sau, das fetzt.

Danke Facebook weiß ich seit gestern, dass ich tatsächlich vier Leute kenne, die am 16.3. Geburtstag haben. Ist das nicht toll? Und jedes Jahr freuen wir uns darüber.

Nachtrag:
Ich bekomme immer noch Mails mit Hinweis, dass ich mich auf dingenskirchen nicht bedankt hätte. Das hatte ich noch nie, hätte ich doch bloss die Klappe gehalten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.