Fahrrad fahren Hamburg vs. Berlin Teil 3

Fahrradlos und unglücklich bin ich auf der Suche nach einem neuen Rad. Bei Dirk habe ich ein passendes Rad gesehen, kann man auch gleich bei Radfieber bestellen, das Rad hat einen großen Bonus, es hat einen Hauch von Flash eightball, der kommenden Flash Version. Da ich nicht im Betatester Team bin muss ich warten und freue mich schonmal.
Alternativ könnte ich auch zu den Elbcoast Typen gehen, die haben auch ein passendes Teil vorrätig, beim abendlichen Einkauf kam heute sogar einer mit so nem Teil um die Ecke gecruised, gepimpt, er schwebte, flog, ganz sachte, blöd nur das es so aussah als ob er jeden Moment das Gleichgewicht verliert. Der war wohl so zugepimpt, bis unter die Haarspitzen dicht, das ihm das radeln echt schwerfiel aber hauptsache ne fette Karre unterm Hintern.
Solche Gedanken um ein Rad habe ich mir in Berlin nie gemacht. Meine liebe Gertrud musste nur fahren und klingeln, im Prinzip war sie ja auch gepimpt, ein Hollandrad mit Mountainbike Lenker, schnell war sie und zuverlässig. Das beste Fahrrad der Welt.
Deshalb gibt es auch weiterhin keinen Punkt für Hamburg. Scheiss Fahrraddieb, dieser Stricher.
Fahrrad fahren Hamburg vs. Berlin:
Gepimpte Räder sind cool aber teuer, Gertrud war genügsam und deshalb 0:1 Trillion

One comment

  1. Anonymous says:

    oooohhhh, armes sven. mein beileid! schau doch mal bei ebay! vielleicht wartet getrud ja inzwischen bereits und kann gegen ein entsprechendes lösegeld aus den schmierigen händen der hamburger fahrradmafia befreit werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.