Erfolg beim Renovieren

Ich habe den totalen Hänger. Alles ein einziger Cluster-Fuck. Die Wand im Wohnzimmer, die macht mich fertig.
Merke: Dispersionskleber ist ein Arschloch.

Das Verputzen läuft schlecht.
Ständig habe ich Brocken vom Kleber unter der Kelle. Das zieht Spuren im Putz und sieht doof aus.
Wir haben im Team die Wand einmal grob verputzt und dachten, dass wir darüber tapezieren und gut ist…

Aber das war nix. Heute war ein Profi hier und der sagt, ziemlich deutlich, dass das auch eine ziemlich blöde Idee sei. Man muss da nochmal rüber und das einigermaßen glatt verputzen.
Es ist kompliziert.

Aufgrund meiner dezent beschissen Laune wurde ich von A aufgefordert, doch bessere Laune zu haben und die Erfolge zu sehen.
Das mache ich dann mal, denn es gibt jede Menge Dinge, die sehr gut klappen.

Der Dachboden im alten Haus ist quasi leer und alles ist im neuen Haus.

Alle Zimmer, bis auf das Wohnzimmer, sind fertig gestrichen. Großer Dank an die mitlesenden Helfer. Das war super.

Die Grundierung für den Fußboden ist fertig.

Die Möbel sind zum Teil bereits im Haus. Auseinander gebaut, aber sie sind hier.

Aufgrund irgendeines Wurmloches oder so passt der Kram vom 80qm Dachboden in den neuen 10qm Hochkeller und es ist sogar noch Platz da. Ein Raum Wunder, wir sind alle fasziniert davon.

Die Deko-Malerei in den Kinderzimmern ist fertig.

Berge von Müll sind weggeräumt, das Haus ist sehr sauber und aufgeräumt.

Es ist noch Geld da, wir fahren früher als gedacht zu ikea.

Der kleine Teich wurde zum Sandkasten umgebaut, eine sensationell tolle Sache, darüber freue ich mich mit am meisten. Ein Sandkasten, im eigenen Garten.

Es hilft mit, das zu lesen und zu tippen, denn es läuft eigentlich ganz gut.

Und jetzt mache ich mit der Wand weiter und verputze.

Mobil veröffentlicht mit WordPress für Android

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.