Eiszeit Eisdiele Hamburg vs Eisdiele in der Stargarder

Gefühlter Sommer ist da, endlich Eis, endlich heiss, endlich Sonne auf den Pelz knallen lassen.
Heute war ich gleich zweimal Eis essen.
Zuerst gegenüber von Mercado in der kleinen Eisdiele und am Abend noch einmal in der Eiszeit in Eimsbüttel.
In diesem Hamburg internen Eisvergleich gewinnt ganz klar und mit Lichtjahre großen Abstand die Eiszeit.
Doppelt so große Kugeln, schmeckt nicht nur nach Farbstoff und es gibt total spannende Sorten.
Eine meiner Kugeln nannte sich „honey moon“, das musste ich einfach essen, ich glaube das war das mit den Keksstücken drin.
Oder „double choc“ mit, für Eisverhältnissen“ riesigen Schokostücken.
Unglaublich lecker und es ist ein Vergnügen mit dem Eis draussen zu sitzen und den Leuten beim Abendlichen Bummel zu zuschauen wie sie zufällig an der Eisdiele vorbeikommen, wenn sie dann schonmal da sind nehmen sie auch ein Eis mit und freuen sich. Die Eiszeit ist echt knaller, selten so leckeres Eis gegessen.
Das Ding bei Mercado ist nur Mittelmaß, kleine, teure Kugeln, unfreundliche Bedienung und lecker war es auch nicht.
Ausser Konkurrenz erwähne ich auch noch die Eisdiele in der Stargarder Str.
Ob das Eis dort auch so lecker war bzw. ist wie in der Eiszeit weiss ich leider nicht mehr, dafür entschädigt der alleinerziehende Mütter Bonusfaktor jeden Mangel den eine Eisdiele haben könnte.
Wenn es einen Club der schönen Mütter gibt dann diese Eisdiele oder den Waffelladen in der Oderberger Str., die haben aber kein Eis.
Es ist einfach ein Vergnügen dort zu sitzen und das P’Berg Elternvolk anzuschauen, immer wieder wunderbar.
Eiszeit Eisdiele Eimsbüttel vs. Eisdiele bei Mercado: 5000:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.