Dittsche – Hamburg vs. Kurt Krömer – Berlin

Dank an Bosch vom Boschblog.
Dieser lovelytip in Sachen Hamburg vs. Berlin kam von ihm. Als Dank dafür muss jeder das Boschblog besuchen, sonst bekommt der Spaß ’n Loch.

Ditsche vs. Kurt Krömer.

Was soll man da schreiben? Ich versuche es seit Stunden und schaue mir die ganze Zeit Videos der Beiden an. Komme dabei natürlich zu nichts, noch nicht mal zum schreiben. Ich schaue mir ja die Videos an.

Das müsst ihr, wenn es die Zeit erlaubt, auch machen.

Los gehts mit Kurt Krömer in einem Quatsch Comedy Club Spot.
Da bringt er mein Lieblingszitat: „aus Hackepeter wird Kacke später“.

YouTube direkt Hackepeter Kackepeter Videolink

Weiter dann mit „Kalle der Eisbär“, das ist auch von ihm, das ist von René Marik. Hat ein paar Längen, dafür aber einen super Eisbärwitz am Anfang.
Blöde Sache, da habe ich was falsch gemacht, das ist gar nicht von Kurt Krömer. Egal, ist trotzdem lustig.


Link: sevenload direkt Eisbär Videolink

Videos zur neuen Krömer-Show in der ARD gibt es gar keine, liegt wohl an der abartigen Sendezeit, wer sitzt schon Montags um halb Eins vor der Glotze? Ich nicht, ich habe die neue Show noch gar nicht gesehen.

So.
Denn zu Ditsche.

Die haben es nicht so mit Videos auf den üblichen Videodingern, die zeigen ihre Videos lieber selbst beim WDR auf einer kleinen Ditsche-Seite mit Videoplayer.

Tut dem Spaß keinen Abbruch, gibt aber Punktabzug.

Drei Stunden später schaue ich immer noch Videos und ich weiß nicht wer gewinnt.
Daher gibt es ein Unentschieden.

Ditsche hat ein nettes Ditsche-Forum, Kurt Krömer hat deutlich mehr Videos im Netz und gelacht habe ich bei Beiden.

Dittsche vs. Kurt Krömer 100:100

4 comments

  1. Herr Paulsen says:

    Das ist mir entschieden zu flach, die Beurteilung. Da muss man doch auch mal hinter die Kulissen sehen! Ich zum Beispiel wohne um die Ecke des Imbiss in dem Ditsche säuft. Da fallen schonmal jeden Dreh-Sonntag insgesamt 12 Parkplätze weg! Und dann die ganzen Look-a-likes in Bademänteln, die die Aufzeichnung, Bierflaschen schwenkend, auch noch bei Minusgraden vor dem Imbiss verfolgen, dann unter unseren Balkon pissen und dabei rufen: „Das perlt!“. Im Imbiss selbst wollen, besonders am Wochende, Touristen fotografiert werden: „ach bitte könnten Sie mal“, fragen die Herrschaften aus aller Welt, und dann lehnen die am Tresen mit alkoholfreiem Bier und drücken einem ihre Ritschratschklick-Kameras in die Hand und die eigene Currywurst wird kalt derweil. Gibts das bei Kurt Krömer? Ich glaube nein. Und ich glaube: Berlin gewinnt diesmal. Leider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.