Die Libelle im Strandbad Farmsen 

Wir waren heute im Strandbad Farmsen

Im Strandbad Farmsen gibt es viele Tiere. Mücken, blaue Libellen, kleine, große und einige sehr große Fische und jede Menge anderes Krabbelzeug. 

 Die sehr großen Fische sieht man in der hintersten Ecke des See. Da waren wir heute ein paar mal, zum gucken. Die Kinder lagen auf einem großen Krokodil und ich zog sie zur Tiershow. 

Bei der dritten Runde fanden wir eine Libelle. 

Die war sehr groß, ca so lang wie eine Hand und sehr leblos, denn sie lag da im Wasser. Regungslos mi Kopf unter Wasser ist ja in der Regel ein gutes Zeichen für „das Tier ist gestorben“ und das habe ich den Kindern so auch erklärt. 

Arme Libelle, wir waren kurz traurig, nahmen das Tier dann aber mit, denn sie war echt hübsch. Außerdem wollte Kind 2 die Libelle mit in die Kita nehmen und allen zeigen. 

Die Libelle kam in einen Eimer. Es wurde spät. Wir packen unsere Sachen. Die Familie ist nochmal rutschen, ich fange an zu packen. Und dann passiert es. 

Ich nehme den Eimer in die Hand und die Libelle bewegt sich. 

Eine Auferstehung.

Sie bewegte sich nicht nur, sie flog genau in dem Moment los, als Kind 2 von der Rutsche kam.

Die Libelle war glücklich, das Kind war sehr sehr traurig, denn die Libelle war jetzt ja weg.

Das hatte ich so auch noch nicht, dass ein Insekt, dass bereits sehr sehr tot wirkt, plötzlich wieder davon fliegt.

Faszinierende Sache. 

Ich kann das Strandbad Farmsen nur empfehlen, da erlebt man was und sehr sehr große Fische haben die da auch. 

https://twitter.com/svensonsan/status/757191062821756928 

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.