Daten für soziale Suche in Google

Businesscontent, Linksammlung, Videos.
Ein, zwei, drei Anmerkungen zu einer Änderungen, die uns Internetfuzzies in den Firmen beschäftigen wird.

Ich fasse mich kurz.
Google und co. berücksichtigen seit einer Weile Daten aus sozialen Netzwerken in den Suchergebnissen. Das wird in Zukunft höchstwahrscheinlich zu mehr als dramatischen Änderungen in den Suchergebnissen führen.

Whatever it is they talk about

Foto: Whatever it is they talk about by Sarah Ross photography

Ich möchte in Zukunft weiterhin Inhalte von Firmen finden. Anleitungen, FAQ, Kontaktdaten und vor allem Produktinformationen, etc, was man eben so sucht von Firmen im Internet. Sie und ich wissen, dass wir mit dem Firmennamen und einigen Ihrer wichtigen Produkte (hoffentlich) in Google relativ weit oben, wenn nicht sogar auf Platz Eins stehen. Ich gratuliere Ihnen dazu.

Es gibt aber leider Neuigkeiten im Internet, da ändert sich bekanntlich ständig irgend etwas, aber dieses Mal ändert es sich so gravierend, dass sie sich das ansehen sollten, um demnächst nicht vollkommen ahnungslos vor ihrem Vorgesetzten zu stehen.

Aber wir sind ja supercoole Typen, wir bringen uns das mal eben bei, ist ja nicht so schwer.

… Unternehmen können also nicht mehr darauf bauen, dass sie durch hohe Investitionen im SEO Einfluss auf ihr Suchmaschinenranking (Anmerkung: in Google) nehmen können. Vielmehr muss es ihnen gelingen, direkt in Kontakt mit ihren Kunden zu treten, um die Marke dort präsent zu machen. Unternehmen brauchen Themen, über die sie sich am Markt positionieren können, damit man mit und über sie diskutieren kann. Das alles kann das Suchmaschinenmarketing in seiner jetzigen Form nicht leisten. …

Quelle: Social Search kills SEO – Wie die Googles Social Search das Suchmaschinenmarketing verändert

Dieser Artikel war der Auslöser für meinen Blogpost.
Unternehmen brauchen Themen … über die man diskutieren kann„. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Das kann man nicht mal eben in einer Telko abfeiern oder in die Firmeninterne ppt Vorlage quetschen. Und gerade das macht es spannend. Nicht nur in Google, sondern auch auf Facebook.

What are they talking about?

Foto: What are they talking about? by hellodan

Wer seine Inhalte auf Facebook danach optimiert, in den Top News möglichst hoch platziert zu sein, verlässt im Grunde genommen den Pfad hin zu mehr Dialogen, wie sie auf Facebook sehr gut möglich sind, und wendet sich eher wieder der Einweg-Kommunikation zu. Wichtiger wäre deshalb aus meiner Sicht eine Fokussierung auf Dialoge mit den Usern (in Echtzeit), während die Orientierung am EdgeRank nur zweitrangig in Betracht gezogen werden sollte, als eine zusätzliche Option zur Absicherung der Sichtbarkeit auf Facebook.

Quelle: Der EdgeRank von Facebook: Bald so wichtig wie Googles PageRank?

Der ein oder andere Leser denkt sich jetzt, falls er bis hierhin durchgehalten hat, „was interessiert mich das?“ und ich kann mich der Meinung von Robert Basic nur anschliessen:

Was heißt das für die Unternehmen?
Bisherige Marketing-, Vertiebs-, Service-, Personal- und PR-Maßnahmen werden auf Basis dieser neuen Suchentwicklung durch die No. 1 drastisch zu hinterfragen sein. Nein, nicht jetzt, nicht morgen, aber innerhalb von nicht einmal fünf Jahren werden sowohl Facebook als auch Google die “Social Search” etabliert haben.

Quelle: Google Social Search versetzt zögernden Unternehmen den Todesstoß

Das wird von Robert Basic noch weiter ausgeführt. Die Macht des Konsumenten. Davon erzählen uns die Kollegen bei SinnerSchrader auf der next bereits seit Jahren.

Was heißt das für Firmen? Wenn mein Buddy aus Twitter oder Facebook Deine Waschmaschine nicht gut findet, wird Dir SEO nicht mehr helfen. … Mehr denn je bekommt der Digitale Konsument Macht, weil Mama Google entsprechende Schritte einleitet … Das alleinige Ranking von Firmenwebseiten und deren Produkten/Services ist nicht ad acta gelegt worden, doch sind die Suchergebnisse nun bald für alle spürbar persönlicher wie auch individueller. Für mich ist der Konsument der Gewinner, aber auch alle Unternehmen, die früh diese Entwicklung haben kommen sehen.

Quelle: Google Social Search 2: Todesstoß Teil 2 für zögernde Unternehmen

Das ist kein theoretisches SocialMediaSpackenYallaYalla mehr, das ist in messbarer Fakt. Im Dezember behauptete das Internet noch:

Social Search Ranking……Isn’t Web Search Ranking

Quelle: What Social Signals Do Google & Bing Really Count?

Dumm nur, dass Google dieser Behauptung inzwischen widerspricht.

Ja, das ist richtig. Wir verwenden Links und Rankings von Twitter und Facebook in unseren Rankings für die Websuche. Darüber hinaus beachten wir aber auch den Ruf eines Autors auf Twitter oder Facebook.

Quelle: Verwendet Google Daten von sozialen Netzwerken?

Wie das im Detail aussieht, unter welchen Bedingungen das zur Zeit funktioniert, kann man ausführlich auf
Google’s Search Results Get More Social; Twitter As The New Facebook “Like” nachlesen.
Wer die sozialen Suchergebnisse noch nie in Aktion gesehen hat, findet dort einen guten Einstieg.

Dieser kleine Artikel ist meine eigene Linksammlung, ich spare damit in Zukunft viel Zeit.
Falls in deiner Firma YouTube nicht gesperrt ist, bitte sehr, in diesem kurzen Video wird das alles in Bild und Ton anschaulich erklärt.


Google Social Search Update direct Video Link

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.