Bauarbeiten und Wohnungssuche

Tipp: Die ultimative Linkliste zur Wohnungssuche in Hamburg.

Meine WG wird aufgelöst, außerdem finden gegenüber dicke fette Baumaßnahmen statt, eine alte Fischfabrik wird abgerissen mit zwei großen lauten Baggern, jeden morgen ab sieben Uhr.
Die Baggeraktion finde ich toll, es kracht, rumpelt und die Gläser klirren leise im Schrank, dazu schreien sich die Polen auf der Baustelle an wenn mal wieder eine dicke Wand auf die Strasse fällt und beinahe unschuldige Passanten erschlägt, es ist ordentlich Aktion.

Wenn ich jetzt einen Sohn hätte würde ich den Baggerfahrer bestechen und mit dem Filius im Bagger fahren.

Ich habe ihn schon mal gefragt, der würde das sogar machen, ein netter Kollege, auch wenn sie mein Fahrrad einfach abmontiert und in einen dunklen, stinkenden Schuppen geworfen haben, was aber gar nicht schlecht war, hätten sie das nicht gemacht wäre es jetzt begraben unter einer Haufen Backsteine.
Ich finde die Baustelle nicht so schlimm, meine Mitbewohnerin und Wohnungshauptmieterin ist da aber anderer Meinung, wie das so ist bei Mädchen, der viele Staub, der ganze Krach und die stinkenden Bauarbeiter, das alles senkt den Wohnwert soweit das sie beschlossen hat mit ihrem Mitbewohner zusammen zu ziehen.

Die Bude wird gekündigt und das war es dann mit der ersten Wohnung in Hamburg.
Ich kann die Wohnung nicht übernehmen da die Hausverwaltung da nicht mitspielt.

Aber die Bagger sind echt cool.

Photo by twicepix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.