Barcamp Hamburg 2009

Morgen ist es wieder soweit, morgen beginnt das Barcamp Hamburg 2009.

Ausnahmsweise beginnt das Barcamp bereits am Freitag. Darüber freue ich mich, habe ich dann den Sonntag für die Familie. Eine feine Sache, die mitlesenden Eltern werden das verstehen, die Anderen freuen sich über einen Tag Erholung.

Auf dem Barcamp werden sich wieder sehr viele Menschen treffen und ungefähr drölf Milliarden Mal „Twitter, Facebook, Google, Google Wave, Social Media und Blog“ sagen.

Erfahrungsgemäß gibt es auf dem Barcamp in Hamburg dann auch so Themen wie „Conversions und Online Marketing“ erweiterbar durch Jalla-Jalla Begriffe Ihrer Wahl. Wer sich zwei Tage lang jeweils 18 Stunden am Stück über diesen Kram unterhält, braucht einen Tag Erholung. Sonst wird man verrückt.

Ich freue mich auf das Barcamp. Das hat etwas von Klassentreffen, zumindest, wenn man wie ich zum 8. 9. Mal auf ein Barcamp geht.

Ich werde mich nur in Sessions setzen mit Namen die mir absolut nichts sagen (das ist schwierig) um hinterher wieder etwas schlauer zu sein. Zusätzlich kommt Übernachtungsbesuch aus Berlin und wir werden uns beim Feierabenbier ab 22 Uhr (wer dann nochmal Twitter sagt muss 5 Euro zahlen) an Erinnerungen aus Berlin laben.

Das Barcamp in Hamburg findet zum zweiten Mal bei OTTO statt. Das ist nicht ganz so zentral wie die Re-publica oder das letzte Barcamp in Berlin. Vom Hauptbahnhof muss man schon 40 Minuten Weg einplanen.
Mehr dazu unter Anfahrt auf Barcamp-Hamburg.de.

Das macht aber nix. Ihr werdet höchstwahrscheinlich im Bus (ja, man muss Bus fahren) Leute mit iPhones treffen die irgendwie nach Internet aussehen. Sprecht sie an – das Barcamp lebt vom miteinander reden.

Ich hoffe auf eine erleuchtende Session zu Google Wave und Google Wave auf dem eigenen Server. Eine Session zu wirklich erfolgreichen Facebook Fan Pages wäre auch toll. Nicht so Kindergartenkram sondern was Handfestes. Garantiert sehr spannend könnte eine Session zur aktuellen Lage der Wikipedia Deutschland werden.

Ich lasse mich überraschen. Bis morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.